Mannheim/Ludwigshafen

Mannheims Nationaltheater kann nach Ludwigshafen ausweichen

Während seiner Generalsanierung ab 2022 oder 2023 kann das Nationaltheater Mannheim zumindest teilweise auch in den Pfalzbau im benachbarten Ludwigshafen ausweichen.

20.01.2021

Von dpa/lrs

Mannheim/Ludwigshafen. Man habe sich „weitgehend verständigt, so dass zeitnah auf einen Vertragsabschluss gehofft werden kann“, sagte Mannheims Kulturbürgermeister Michael Grötsch dem „Mannheimer Morgen“ (Mittwoch).

Ludwigshafen habe dem Nationaltheater pro Jahr maximal 117 Tage zugesichert. Allerdings würde er sich wünschen, dass der Pfalzbau „weitergehende Nutzungsmöglichkeiten einräumt“. Die Stadt prüfte derzeit zudem, eine weitere feste Spielstätte auf einer Fläche beim Technoseum zu errichten. Geplant sei eine Leichtbauhalle aus Stahl und Aluminium. Bis zur Sommerpause soll nach Angaben von Grötsch entschieden werden.

Die Ludwigshafener Bürgermeisterin und Kulturdezernentin Cornelia Reifenberg (CDU) teilte dazu am Mittag mit, es sei richtig, dass die Gespräche grundsätzlich auf einem guten Weg seien. Die Zahl von 117 Nutzungstagen sei jedoch falsch. Richtig sei, dass man sich auf 107 Nutzungstage pro Jahr geeinigt habe. „Diese 107 Tage sind für unser Theater im Pfalzbau die Schmerzgrenze, tragen aber gleichzeitig unserem Verständnis von einer gemeinsamen Verantwortung für das Theaterangebot in der Metropolregion Rhein-Neckar Rechnung.“

Das Mannheimer Nationaltheater soll saniert werden, weil wegen Brandschutzmängeln die Betriebserlaubnis des Theaters Ende 2022 ausläuft. Die Stadt will laut „Mannheimer Morgen“ aber versuchen, sie gegebenenfalls verlängern zu lassen. Laut Theaterleitung geht das verantwortliche Architekturbüro derzeit von einer Dauer von mindestens vier Jahren Bauzeit aus. Das 63 Jahre alte Nationaltheater ist das größte kommunal geführte Vier-Sparten-Haus in Europa.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Januar 2021, 08:55 Uhr
Aktualisiert:
20. Januar 2021, 08:55 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. Januar 2021, 08:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App