Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tübingen

Nächtliche Raubüberfälle

Ein bewaffneter Räuber hat am Dienstagabend am Neckarufer in der Gartenstraße ein Pärchen überfallen und rund 40 Euro erbeutet. Eine Sofortfahndung samt Hubschrauber blieb erfolglos. Wenig später versuchte vermutlich derselbe Mann eine Radfahrerin zu überfallen. Die aber schlug den Räuber in die Flucht.

22.07.2009

Das Pärchen saß unter der Brücke am Neckarufer auf Höhe des Rudervereins in der Gartenstraße, als am späten Dienstagabend gegen 23 Uhr ein Unbekannter auftauchte, sie mit einer Waffe bedrohte und die Geldbörse des Mannes forderte. Der übergab dem Räuber seinen Geldbeutel, aus dem dieser rund 40 Euro entnahm.

Der Täter flüchtete über die Fußgängerbrücke zur Bismarckstraße. Das Pärchen ging nach Hause und verständigte von dort die Polizei. Die leitete daraufhin sofort eine Fahndung ein.

Der Überfall könnte von einer Frau, die zur gleichen Zeit auf der Fußgängerbrücke unterwegs war, beobachtet worden sein. Sie wird deshalb dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Noch während der Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, ging bei der Polizei ein weiterer Notruf ein: Eine 51 Jahre alte Radfahrerin hatte gegen Mitternacht aus Richtung Schleifmühleweg kommend das Ammerbrückle überquert, als plötzlich hinter einem parkenden Laster ein Mann hervortrat, der sie ebenfalls mit einer Waffe bedrohte und Geld forderte. Die Frau fing sofort an laut zu schreien, woraufhin der Räuber in RRichtung Sindelfinger Straße flüchtete und unerkannt entkommen konnte.

Für beide Taten dürfte derselbe Täter in Frage kommen. Dieser wird als etwa 1,85 Meter groß, sehr schlank und nicht älter als 30 Jahre alt beschrieben. Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet, vermutlich trug er eine schwarze Jeans und eine dunkle, blousonartiger Jacke. Er hatte eine ebenfalls dunkelfarbene Schildmütze auf dem Kopf und war mit einem Schal oder Tuch maskiert, das er sich bis zu der Nase hoch gezogen hatte. Bei der Waffe soll es sich um eine dunkle Pistole gehandelt haben.


Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Tübingen unter der Rufnummer 0 70 71/9 72 86 60 entgegen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.07.2009, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Walddorfhäslach Bullenbank ist geöffnet

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular