Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nachweislich islamistisch?

Heike Hänsel (Linke) hält die „Weißhelme“ für Terror-Propagandisten

Die Tübinger Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel hat sich gegen die Aufnahme syrischer „Weißhelme“ in Deutschland ausgesprochen und ist damit auch innerhalb ihrer Partei auf Widerspruch gestoßen.

24.07.2018

Von uja

Heike Hänsel (Linke). Archivbild: Metz

Die mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichneten vermeintlichen Retter seien „mehrfach als Propagandisten im syrischen Krieg enttarnt worden und stehen nachweislich islamistischen Terrorgruppen nahe“, erklärte Hänsel auf Twitter und löste damit einen heftigen Shitstorm aus („krass irre“, „kaum einen Deut besser als die AFD“). Zudem bekam sie Widerspruch von Stefan Liebich, dem außenpolitischen Sprecher der Linken-Fraktion: „Ich begrüße die Aufnahme aus humanitären Gründen.“ Die „Weißhelme“ werden vor allem von Assad und russischen Medien angegriffen, sie waren in einer spektakulären Aktion von Israel gerettet worden. Hänsel würde statt der syrischen Helfer lieber Wikileaks-Gründer Julian Assange aufnehmen.

Die erkrankte Abgeordnete war am Dienstag nicht zu erreichen.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juli 2018, 19:02 Uhr
Aktualisiert:
24. Juli 2018, 19:02 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Juli 2018, 19:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+