Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Verkehr

Nachtarbeiten am Anschluss zur Autobahn

Von heute Abend an Behinderungen auf der B28a an der Auf- und Abfahrt Ergenzingen. Am Freitagfrüh soll alles fertig sein.

13.03.2018

Von ST

Das Regierungspräsidium Stuttgart (RP) lässt die Fahrbahndecke der B28a auf Höhe der A81-Anschlussstelle Rottenburg und Ergenzingen zwischen den Rampen der Fahrtrichtungen Stuttgart und Singen renovieren. Die Baustelle wird heute ab 20Uhr eingerichtet. Die Arbeiten dauern bis voraussichtlich Freitagfrüh, 16.März, 6Uhr. In beide Richtungen der B28a finden jeweils Arbeiten auf dem äußeren der drei Fahrstreifen statt. Gearbeitet wird laut Auskunft des RP immer nachts zwischen 20 und 6Uhr, um die Belastung für den Verkehr gering zu halten.

Durch das hohe Schwerverkehrsaufkommen zwischen der Anschlussstelle Rottenburg und den Gewerbegebieten „Ergenzingen-Ost“ und „Höllsteig“ sowie im benachbarten Bondorf „Am Römerfeld“ haben sich in den letzten Jahren besonders auf der Lastwagenspur tiefe Spurrillen gebildet. Die Arbeiten sollen die Verkehrssicherheit in diesem Abschnitt erhöhen, da bis zur Fertigstellung des geplanten Umbaus der Anschlussstelle Rottenburg zu einem vollen Kleeblatt auf dieser Strecke keine größeren Erneuerungsarbeiten an der Fahrbahn gemacht werden können.

Bereits im Dezember vergangenen Jahres ist die Sanierung der beiden äußeren Fahrstreifen zwischen der Anschlussstelle Ergenzingen und der Rampe der A81 in Fahrtrichtung Singen durchgeführt. Wegen der Kälte kurz vor Weihnachten konnte die Baustelle damals nicht vollständig abgeschlossen werden.

Die jetzigen Bauarbeiten sollen in drei Nächten erledigt sein und werden deshalb wahrscheinlich am Freitag, 16. März, abgeschlossen sein. In den ersten beiden Nächten wird die Fahrspur in Fahrtrichtung Rottenburg saniert, in der dritten Nacht, von Donnerstag auf Freitag, die Gegenrichtung. Die mittlere Fahrbahn, die als Abbiegespur auf die A81 in Fahrtrichtung Stuttgart dient, wird für die Verkehrsführung herangezogen und zur Aufrechterhaltung von je einer Fahrspur pro Fahrtrichtung genutzt.

Die Höchstgeschwindigkeit im Baustellenbereich wird während der gesamten Bauzeit auf 50 Kilometer pro Stunde beschränkt.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
13. März 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. März 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+