Sie zimmern Bänke, Tische - und ein Holzpferd mit Perücke

Nachbarschaftsidee wird zum Verein: In Mähringen sind „Flüchtlinge am Werk“

Von Christine Laudenbach

Rund zehn Flüchtlingsfamilien leben seit August in Mähringen – in zwei vom Landkreis angemieteten Häusern. Da es imGarten der Unterkünfte keine Sitzgelegenheiten gab, begann Walter Erbe, mit den Bewohnern Bänke und Tische zu bauen. Aus der Nachbarschaftsidee ist mittlerweile ein Verein geworden: „Flüchtlinge am Werk“.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.