Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nach zwei Kastanien kommt nun auch der Neckarmüller-Anbau weg

Tübingen. Gestern fiel der zweite Kastanienbaum im Biergarten der Neckarmüllerei – vier junge Bäume sollen zum Ausgleich gepflanzt werden. Unmittelbar nach der Zustimmung des Gemeinderats zu dem Projekt starteten Bauarbeiter am Dienstagmorgen auch mit dem Abriss des langjährigen Anbau-Provisoriums. Auf unserem Bild (rechts oben) sind zwei Arbeiter mit dem Abdecken des Dachs beschäftigt.

23.10.2009

Etwa ein Viertel des bisherigen Biergartens fällt durch den geplanten Anbau weg, dafür wird die Terrasse zum Neckar hin gut doppelt so groß. Der neue Gebäudeteil, der bis zum Frühjahr fertig sein soll, bietet rund 40 Prozent mehr Fläche für die Gaststätten Neckarmüller und El Chico. Dazu zählt auch das neue „Neckargeschoss?: Unterhalb der Terrasse können Gäste künftig drinnen sitzen ? an großen, im Sommer offenen Fenstern direkt über dem Fluss. Darüber verläuft, durch Terrasse und Biergarten hindurch, ein Weg mit öffentlichem Gehrecht. Er führt zu der an den Neckarmüller-Garten angrenzenden städtischen Grünfläche. vor / Bild: Sommer

Zum Artikel

Erstellt:
23. Oktober 2009, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Oktober 2009, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Oktober 2009, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+