Als Ehrenamtlicher der letzte Mohikaner

Nach fünf Jahren als Landesbehindertenbeauftragter zieht Gerd Weimer eine positive Bilanz

Von Renate Angstmann-Koch

Gerd Weimer wurde Lehrer aus Berufung und ist Politiker, seiter mit 27 in den Tübinger Gemeinderat kam. Seit damals beschäftigt ihn das Thema Inklusion. Seit fünf Jahren ist der frühere Tübinger Sozialbürgermeister Landesbehindertenbeauftragter. Jetzt will er das Amt abgeben.

Damit Sie den Artikel vollständig ausdrucken können, benötigen Sie ein Online-Abonnement.