Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sonne und Wolken bei maximal 21 Grad

Nach feuchten und kühlen Osterfeiertagen kommt der Frühling nach Baden-Württemberg

«Die Temperaturen gehen stark nach oben», sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Ostermontag in Stuttgart.

02.04.2018

Von dpa/lsw

Osterglocken blühen vor dem Residenzschloss im Blühenden Barock. Foto: Sebastian Gollnow/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Schon am Dienstag erwarten Meteorologen am unteren Neckar bis zu 21 Grad. Zwar gebe es viele Wolken, doch es bleibe meist trocken, so der Meteorologe. Im Bergland werden noch bis zu 15 Grad erwartet.

Zur Wochenmitte zieht eine Kaltfront über Baden-Württemberg hinweg und bringt laut DWD-Vorhersage am Mittwoch und Donnerstag in vielen Landesteilen Schauer - die an den steigenden Temperaturen aber nichts ändern sollen. Am Mittwoch müsse zudem mit vereinzelten Gewittern gerechnet werden, im Hochschwarzwald frischt der Wind stürmisch auf.

Doch schon zum Wochenende soll sich wieder eine freundlichere Wetterlage einstellen. «Da gibt es viel Sonne», sagte der DWD-Meteorologe. Am Freitag sollen Temperaturen um die 20 Grad ins Freie locken, auch das Wochenende soll schön werden.

Zum Artikel

Erstellt:
2. April 2018, 14:30 Uhr
Aktualisiert:
2. April 2018, 10:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. April 2018, 10:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+