Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Nabu ruft zur zweiten Runde des Insektensommers auf

Auch Menschen im Südwesten ruft der Naturschutzbund Nabu zu einer zweiten Runde des bundesweiten Insektensommers auf.

27.07.2018

Von dpa/lsw

Ein Marienkäfer läuft bei auf dem Blatt einer Maispflanze. Foto: Daniel Reinhardt/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Vom 3. bis zum 12. August «werden Sechsbeiner unter die Lupe und mit der Nabu-App "Insektenwelt" vor die Linse genommen», teilte der Nabu am Freitag in Stuttgart mit. Beobachtet und gezählt werden Insekten eine Stunde lang in Gärten, auf dem Balkon oder in der Natur. Die Sichtungen können dann auf der Nabu-Homepage gemeldet werden. Ziel des Projekts ist es, die Häufigkeit von Arten zu erkennen.

Demnach stehen diesmal acht neue Kernarten - darunter der Sieben-Punkt-Marienkäfer, die Ackerhummel und die Holzbiene - im Fokus. Im teils heißen Frühsommer dieses Jahres hätten sich einige Insekten, wie zum Beispiel der Schwalbenschwanz, bereits gut entwickelt und wurden häufiger entdeckt als sonst, hieß es. Wie es im August aussieht, gelte es nun, herauszufinden. Der Hochsommer sei eine gute Zeit, um viele der rund 33 000 Insektenarten in Deutschland zu beobachten, erklärte Nabu-Referentin Ingrid Eberhardt-Schad.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juli 2018, 14:15 Uhr
Aktualisiert:
27. Juli 2018, 12:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. Juli 2018, 12:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+