Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Bad Urach

Musikherbst auf der Suche nach dem Glück

Die Herbstlichen Musiktage Bad Urach verstehen sich als Festival des Gesangs. Florian Prey, künstlerischer Leiter seit 2005, sucht dafür immer neue Themen.

09.10.2015
  • OP

Bad Urach So tummelte sich das Klassik-Treffen schon in "Märchenwelten" oder "An der schönen blauen Donau".

Jetzt, im 35. Jahr, sucht der Musikherbst das "Glück in allen Variationen". Weil der Residenzschloss-Saal, der repräsentative Hauptspielort, wegen verschärfter Sicherheitsvorschriften gesperrt ist und wohl erst 2018/19 wieder bespielbar sein wird, gingen die Zuschauerzahlen zurück. Mit dem Glücksthema gelang Prey nun eine Wende - bei der Besucherresonanz und bei den Einnahmen geht es wieder aufwärts.

Bekennend unzeitgeistig und abseits lärmender Event-Kultur hat Prey aus den Musiktagen eine gepflegte, leise, poetische Festival-Idylle gemacht - mit Nachwuchstalenten und prominenten Gastsolisten. Vier junge, angehende und mehrfach preisgekrönte Piano-Profis im Alter von elf bis 17 - Laetitia Hahn, Emily Hermann, Viviana-Zarah Baudis und Jonas Aumiller - verblüfften das eher reifere Publikum mit fulminanter Virtuosität. Bariton Michael Volle, der bald mit Wotan an der Met vollends in die weltweite Sänger-Walhalla aufsteigt, überzeugte in Urach mit einem hochkrätig besetzten Liedertafel-Abend. Als Pfarrerssohn in Großbettlingen aufgewachsen, will er die auch im Schwäbischen verankerte Männergesangs-Tradition auffrischen.

Fast 700 Zuschauer zog die von Prey ausgegrabene, von Heinrich Berthé kolportierte Schubert-Operette "Das Dreimäderlhaus" an. Etwas mehr Schärfe und Pfeffer hätte dem textlich arg betulichen Herz-Schmerz-Pasticcio sicher gut getan, doch die Meisterkurs-Studenten, angeleitet von dem Wiener Bariton Michael Kraus, schlugen sich sängerisch beachtlich. Glück hat das Festival auch 2016: Denn da hat sich Tenor-Superstar Jonas Kaufmann angekündigt - er hat in den 90ern oft in Urach gesungen und kommt immer wieder gerne hierher.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Tübinger Forschung: Lesen macht kurzsichtig Lieber weiß auf schwarz statt schwarz auf weiß
Kommentar: Ulla Steuernagel über die Weltkulturerbengemeinschaft Die Eiszeit reicht bis Tübingen
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular