Tübingen

Stuwe e.V. verklagt Münzgassen-Bewohner

Bewohner der Münzgasse 13 stehen von Donnerstag, 24. November, an vor Gericht. Das Stuwe e.V. fordert von ihnen 30 000 Euro – die Differenz zwischen der Miete, die bis vor einem Jahr verlangt wurde, und der Nutzungsentschädigung, die das Stuwe seither verlangt.

22.11.2022

Von slo

Die Münzgasse 13 in Tübingen.Archivbild: Ulrich Metz

Die Münzgasse 13 in Tübingen.Archivbild: Ulrich Metz

Die Hausbewohner hatten im März 2021 ihre Mietzahlungen eingestellt, weil sie Druck auf die Eigentümer – das Studierendenwerk Tübingen Hohenheim und das Studentenwerk Stuwe e.V. – ausüben wollten, um sie zu Verhandlungen über den Kauf des Hauses zu zwingen.

Inzwischen haben sie die einbehaltene Miete bezahlt, und seit Januar 2022 zahlen sie auch die reguläre Miete wieder. Denn es kam zu Verhandlungen, die der Erste Bürgermeister Cord Soehlke moderierte. Nun zeichnet sich eine Lösung ab: Die Bewohner können das Haus wohl in Erbbaupacht übernehmen.

Allerdings hat das Stuwe e.V. den Hausbewohnern gekündigt und verlangt seitdem eine Nutzungsentschädigung, die monatlich rund 150 Euro höher ist als die Miete. Die Bewohner haben diese Differenz nicht bezahlt, weshalb das Stuwe nun klagt. Die Verhandlung beginnt am Donnerstag, 24. November, um 16 Uhr vor dem Amtsgericht Tübingen, Saal 317, in der Doblerstraße 14.

Zum Artikel

Erstellt:
22.11.2022, 19:45 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 27sec
zuletzt aktualisiert: 22.11.2022, 19:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App