Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

EM

Müdes 1:1 reicht fürs Tokio-Ticket

Deutsche U21-Kicker spielen gegen starke Österreicher unentschieden. Das Halbfinale ist erreicht.

24.06.2019

Von SID/EB

Trainer Kuntz: Eine haarige Sache. Foto: Cesare de Luca/dpa

Udine. Ein Traumtor von Luca Waldschmidt und ganz viel Glück: Die deutsche U21-Nationalmannschaft ist mit einem mageren Remis gegen Österreich ins EM-Halbfinale eingezogen. Das Team von DFB-Trainer Stefan Kuntz holte beim wenig titelreifen 1:1 (1:1) in Udine den noch fehlenden Punkt, als Belohnung gab es das begehrte Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Torjäger Waldschmidt vom SC Freiburg (14.) brachte die seit September 2017 ungeschlagene deutsche Mannschaft mit seinem fünften Turnier-Treffer früh in Führung. Kevin Danso vom FC Augsburg glich per Foulelfmeter (24.) aus. Das DFB-Team zeigte insgesamt seine bislang schwächste Leistung des Turniers und hatte sogar Glück, nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Deutschland hätte sich aber auch eine knappe Niederlage leisten können, da Dänemark zeitgleich gegen Serbien gewann.

Dank der Siege gegen Dänemark (3:1) und Serbien (6:1) steht Titelverteidiger Deutschland bereits zum dritten Mal in Folge im EM-Halbfinale und spielt am Donnerstag gegen Gastgeber Italien, Frankreich oder Rumänien um den Einzug ins Endspiel. Der endgültige Gegner steht erst nach Abschluss der Gruppenphase am Montagabend fest. Das vom DFB als "Anstieg zum Olymp" beschworene Spiel begann äußerst munter, beide Teams suchten ihr Glück in der Offensive. Er wolle "nicht auf Unentschieden spielen", hatte Kuntz vor Anpfiff gesagt – und seine Mannschaft hielt sich an die Vorgabe. Das aktivere Team war allerdings EM-Neuling Österreich, nur langsam bekam Deutschland die Partie in den Griff.

Weil Dänemark im Parallelspiel gegen Serbien inzwischen klar führte, hätte nun aber weder Deutschland noch Österreich ein Tor geholfen. Sogar ein 1:3 hätte aus Sicht des DFB-Teams gereicht. Ärgerlich für Deutschland: Abwehr-Ass Benjamin Henrichs sah kurz vor Schluss wegen Spielverzögerung Gelb und ist damit für das Halbfinale gesperrt. Es wird eine spannende Finalphase für das junge deutsche Team – ob die Formschwäche nur vorübergehend war? sid/eb

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juni 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
24. Juni 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+