Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Thomas de Marco über einen ganz besonderen Kalender

Models aus der Metzgerei – diesmal im Wendeformat

Es gibt die Wende in allen möglichen Ausprägungen. Etwa den Wendehals, der als Vogel seinen Kopf auffällig verdrehen kann und in menschlicher Ausprägung als Opportunist verhasst ist.

10.10.2018

Von dem

Eine Mitarbeiterin präsentiert Rauchfleisch im Wonnemonat Mai. Bild: Zeeb

Oder die Wendegewinner, die nach dem Ende der DDR selten auf Seiten der Ossis standen. Wendemanöver können kritisch bis riskant ausgeführt werden, wer im Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga steht, will im nächsten Spiel endlich die Wende schaffen. Und es gibt Wendekalender, die nichts mit dem Fall der Mauer zu tun haben, sondern wegen der doppelten Verwendbarkeit ihrer Blätter so genannt werden. Die Reutlinger Metzgerei Zeeb hat nun so ein Kalendarium herausgegeben.

2015 hatten Linda Nicklas aus der Marketingabteilung und Kathrin Ulmer von der Qualitäts-Sicherung des Betriebs schon einmal einen Kalender für den guten Zweck herausgegeben. Damals wurden allerdings nur Männer aus dem eigenen Hause abgelichtet – mit viel nackter Haut, scharfem Werkzeug und teilweise mit rohem Schweinefleisch oder toten Tieren. Diese doppelte Fleischbeschau war vielen Kundinnen oder Kunden damals aber zu blutrünstig – und außerdem wollten viele auch Bilder von Frauen aus dem Betrieb mit seinen rund 320 Beschäftigten sehen, sagt Ulmer.

Also beschlossen die beiden Frauen, nun eine Neuauflage des Kalenders im Wendeformat herauszugeben: Je nachdem, wie herum der Kalender aufgehängt wird, ist entweder eine Frau oder ein Mann mit dem gleichen Zeeb-Produkt und in ähnlicher Pose zu sehen. Auffallend dabei, dass die Männer der Metzgerei deutlich mehr Haut zeigen, während die Frauen auf eigenen Wunsch eine etwas züchtigere Darstellung gewählt haben.

Am 22. Oktober werden die Kalender in den Filialen der Metzgerei Zeeb verkauft. Der Preis ist noch nicht festgesetzt, er soll aber unter 10 Euro liegen. Der gesamte Erlös des Kalendariums wird für karitative Zwecke verwendet: Das Unternehmen unterstützt mit dem Geld zum einen die gemeinnützige GmbH „Arche Intensivkinder“, in der Säuglinge und Kinder leben, die dauerhaft beatmet werden müssen. Zum anderen profitiert das „Kaffeehäusle“, in dem bei der Pomologie Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam arbeiten. Wer also einen dieser Wendekalender ersteht, kann durchaus dazu beitragen, dass Menschen in schwierigen Situationen die Wende zum Guten schaffen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Oktober 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
10. Oktober 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Oktober 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+