Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gratisbus · Palmer kämpft weiter um den Versuch

Modellversuch: Nach der Absage anderer Städte bietet sich der Tübinger OB weiter an

Oberbürgermeister Boris Palmer wirbt weiter dafür, dass Tübingen bundesweite Modellstadt für einen ticketfreien Busverkehr wird.

26.02.2018

Von sg

Symbolbild: Sommer

Am Montag haben die fünf für einen Versuch ausgewählten Städte abgelehnt. Palmer überrascht das nicht. Denn nur Tübingen habe ein ausgearbeitetes Konzept.

Der Grüne sieht seine Chancen durch die CDU-Minister im neuen Kabinett gestiegen. „Mit Jens Spahn habe ich ein Buch geschrieben, Julia Klöckner hat mein letztes vorgestellt“, sagte Palmer. Mit beiden sei er „im regen SMS-Austausch“. Für die Glaubwürdigkeit der Politik sei wichtig, dass die Idee nicht platzt.

Ein Sprecher des Bundesumweltministeriums sagte am Montag immerhin, ein Test sei noch nicht vom Tisch. Eine Kommune könne noch einen Vorschlag einbringen. Tübingen?

Boris Palmer und Frank Heuser
kostenpflichtiger Inhalt

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer und der VCD-Kreisvorsitzende Frank Heuser sprechen mit TAGBLATT-Chefredakteur Gernot Stegert über mögliche Fahrverbote in Tübingen und den kostenlosen Busverkehr.

17:58 min

Zum Artikel

Erstellt:
26. Februar 2018, 19:30 Uhr
Aktualisiert:
26. Februar 2018, 19:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 26. Februar 2018, 19:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+