Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Messe

Mobilität in die Zukunft führen

Das gescheiterte Konzept aus Stuttgart sah vor, die IAA im Juni 2021 auf den Fildern und dem Wasen auszurichten.

31.01.2020

Von DGR

Die IAA verlässt Frankfurt. Drei Städte sind noch im Rennen. Foto: Uli Deck/dpa

Stuttgart. Mit der Fildermesse und dem Wasen als Hauptstandorten wollte Stuttgart die Internationale Automobilausstellung (IAA) 2021 ausrichten, ist aber in der ersten Phase, als sieben Städte ihre Konzepte vorlegten, ausgeschieden. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) wird mit Berlin, Hamburg und München weiter verhandeln. Seit 1951 hatte Frankfurt die IAA, die im zweijährigen Turnus Neuheiten präsentiert, ausgerichtet. Nach dem Besuchereinbruch 2019 setzte der VDA auf einen Neuanfang und schrieb den Messestandort aus.

Stuttgart hatte sich mit dem Dreiklang „Auto - Klima - Zukunft“ beworben, berichtete jetzt Michael Münter, Leiter des Referats Nachhaltige Mobilität. Stuttgart wollte die Transformation in die Mobilität der Zukunft zeigen. Nachdem der VDA seinen Anspruch reduzierte, hätte die Fläche der Fildermesse gereicht, erklärt der neue Messegeschäftsführer Stefan Lohnert. Da die Messe näher an die Bevölkerung rücken soll, wurde zudem ein Außenkonzept für den Wasen entwickelt. Das ging, weil neben dem September auch der Juni als Austragungsmonat möglich war. Im September hätte das Volksfest den Wasen blockiert. Woran Stuttgart gescheitert ist, sei ihnen nicht bekannt, sagen Münter und Lohnert. dgr

Zum Artikel

Erstellt:
31. Januar 2020, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
31. Januar 2020, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2020, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+