Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Mitgliederentscheid über die GroKo spaltet Südwest-SPD

Der Mitgliederentscheid über die große Koalition spaltet die SPD im Südwesten.

17.02.2018

Von dpa/lsw

Stuttgart. Wie eine dpa-Umfrage in Baden-Württemberg ergab, sind zahlreiche Verbände unentschlossen. „Ich bin innerlich zerrissen“, sagt etwa der Ulmer Kreisverbandschef Martin Ansbacher. Ähnlich gespalten ist die Stimmung im Kreisverband Rottweil. „Es gibt eigentlich zwei Lager - eines für die Groko, eines dagegen“, sagt Torsten Stumpf, der den Verband führt. Der Reutlinger Kreisverband ist aus Sicht seiner noch unentschlossenen Vorsitzenden Ronja Nothofer ohne klare Linie. Manche Verbände rechnen indes mit einer Zustimmung, andere erwarten keine Mehrheit - und wieder andere finden eine Prognose schwierig.

Die knapp 38 000 Mitglieder der Südwest-SPD erhalten bis zum 20. Februar die Briefwahlunterlagen und können bis zum 2. März darüber abstimmen, ob die SPD im Bund in die große Koalition geht oder nicht.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2018, 15:08 Uhr
Aktualisiert:
17. Februar 2018, 09:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2018, 09:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+