Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Verkehr

Mit moderner Technik gegen Raser

Anstelle der alten Starenkästen werden an der B 10 bei Wangen und Hedelfingen bald Laserblitzer aufgestellt.

04.04.2018

Von AGR

Stuttgart. Einige Monate länger als geplant war haben die Bauarbeiten an der Bundesstraße 10 zwischen den Anschlussstellen Neckarpark und Hafen-Süd gedauert. Nun ist die Erneuerung der Fahrbahndecke mit Flüsterasphalt abgeschlossen, die neuen Leitplanken aus Stahl sowie die Betonschutzwände auf dem Mittelstreifen sind fertig aufgebaut. Sie sollen unter anderem verhindern, dass Lastkraftwagen auf die Gegenfahrbahn geraten.

Im Zuge der Bauarbeiten mussten die stationären Blitzer an der B 10 in Wangen und Hedelfingen abgebaut werden. Wer denkt, dass er auf der Bundesstraße fortan ungestraft rasen darf, täuscht sich aber: Voraussichtlich im Sommer sollen am Standort der alten Blitzer moderne Lasersäulen installiert werden, die den Verkehr in beide Fahrtrichtungen überwachen, erklärt Jana Steinbeck von der Pressestelle der Stadt Stuttgart auf Anfrage. Vergleichbare Geräte sind unter anderem auf der Theodor-Heuss-Straße in der Innenstadt zu finden. Bis die Blitzer stehen, will die Polizei Geschwindigkeitskontrollen mit mobilen Geräten durchführen. agr

Zum Artikel

Erstellt:
4. April 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
4. April 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. April 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+