Tübingen

Mit den eigenen Händen – Hergestelltes beim Kunstmarkt

Über 30 Künstlerinnen und Künstler, überwiegend aus der Region, präsentierten am Samstag ihre Werke.

03.07.2022

Von soh

Bild: Anne Faden

Bild: Anne Faden

Selbstgemachter Silber- und Perlenschmuck, personalisierte T-Shirts, winzige Strickunikate für Puppen, Aquarelle und Seifenschalen aus Olivenholz: Rund um das Nonnenhaus boten die Aussteller einen Gegenentwurf zu Massenproduktion. Ausstellerin Sarah Schäuble aus Wurmlingen präsentierte ihr Sortiment, das neben selbstgenähter Kleidung in allen Größen auch Taschen und Halstücher umfasst. Dieses Jahr sei die Kundschaft „sehr verhalten, und es sind deutlich weniger Aussteller als sonst“, so ihre Bilanz am Samstagnachmittag.

Bei der Ammerbucher Künstlerin Iris Groebe konnte man farbkräftige Acryl- und Aquarellgemälde erwerben. Susanne Jarschs Angebot besteht aus zahlreichen Buchfalt-Unikaten: Aus gebrauchten Büchern fertigt sie Upcycling-Dekoration. Die gelernte Grafikerin war das erste Mal mit einem Stand auf dem Kunstmarkt vertreten. Ihr Fazit: „Die kleineren Teile liefen gut.“ Man merke die Inflation auch beim Kaufverhalten, so die Gomaringer Ausstellerin Michaela Schmid, die Selbstgemachtes aus Filz anbot. Lassad Khardani, dessen Sortiment vom Kochlöffel über Schachfiguren bis zu Seifenschalen aus Olivenholz reicht, freute sich über „die freundliche Tübinger Kundschaft“.

Zum Artikel

Erstellt:
03.07.2022, 19:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 30sec
zuletzt aktualisiert: 03.07.2022, 19:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App