Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gekokst und gekifft

Mit Pfirsich-Eistee statt Urin zum Drogentest

Mit Eistee hat ein ertappter Marihuanakonsument die Polizei in die Irre führen wollen.

04.07.2018

Von dpa/lsw

Lauffen. Doch so leicht, wie sich das der 27 Jahre alte Mann dachte, sind die Beamten nach eigenen Angaben vom Mittwoch nicht hereinzulegen. Der Mann war nachts mit seinem Sportwagen in Lauffen (Kreis Heilbronn) unterwegs und wurde überprüft. Die Polizisten bemerkten, dass er Drogen zu sich genommen hatte. Da in seinem Wagen in der Nacht zum Mittwoch auch eine kleine Menge Marihuana gefunden wurde, baten die Ordnungshüter den 27-Jährigen zur Abgabe einer Urinprobe. Dabei versuchte dieser, zu schummeln. Denn bei dem vermeintlichen Urin handelte es sich um Eistee mit Pfirsichgeschmack. Der zweite Test brachte den Betrug schließlich an den Tag: Der junge Mann hatte Marihuana und Kokain konsumiert - und musste deshalb seinen Führerschein abgeben. Wegen der versuchten Täuschung hat er laut Polizei aber nicht mit Konsequenzen zu rechnen.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juli 2018, 15:04 Uhr
Aktualisiert:
4. Juli 2018, 15:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. Juli 2018, 15:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+