Kreis Tübingen · Freizeit

Naldo eröffnet die Sommersaison: Mit Fahrrad und Schutzmaske

Bis Oktober gibt es sonn- und feiertags besondere Fahrten.

13.06.2020

Von ST

Rad-/Wandershuttle Naldo Zollern-Alb, Bild: naldo

Am Sonntag, 14. Juni, starten die Bahnen und Busse des Naldo-Freizeit-Netzes in die diesjährige Saison und verkehren bis einschließlich 18. Oktober immer sonn- und feiertags. In ihnen ist eine kostenlose Radmitnahme möglich. In den Rad-Wander-Zügen und -Bussen sind die Fahrgäste mit einem Naldo-Gruppen-Tagesticket ab 4 Euro pro Person verbundweit unterwegs. Die Tickets können als Handyticket direkt aus der Naldo-App oder als Online-Ticket im Ticket-Shop auf naldo.de gekauft werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der durch die Landesregierung beschlossenen Einschränkungen im öffentlichen Leben hatten die Geschäftsstelle des Verkehrsverbundes Neckar-Alb-Donau, die Landkreise und die Verkehrsunternehmen Ende April beschlossen, den Saisonstart zu verschieben. Weiterhin gilt in den Bahnen und Bussen im Naldo die Pflicht, eine Alltagsmaske zu tragen. Die Fahrgäste sind verpflichtet, eine solche Maske mit sich zu führen und sie an den Haltestellen (Bushaltestellen und Bahnsteige) und im Fahrzeug aufzusetzen.

Folgende Bahn- und Busstrecken bilden das Herzstück des Naldo-Freizeit-Netzes:

Die Kulturbahn bringt Fahrgäste durchs Neckartal von Tübingen über Rottenburg bis nach Horb und weiter nach Pforzheim.

Der Rad-Wander-Shuttle der SWEG, der Ausflügler, von Tübingen aus startend, wahlweise auf die Alb ins Killertal und nach Burladingen, nach Gammertingen ins Laucherttal oder nach Schömberg ins Obere Schlichemtal bringt. Auch auf dieses Zugangebot sind zahlreiche Rad-Wander-Busse abgestimmt.

Die Schwäbische Alb-Bahn mit modernen Triebwagen und historischen MAN-Schienenbussen. Die Züge pendeln zwischen Ulm, Münsingen und Engstingen hin und her und sind mit dem Rad-Wander-Shuttle und verschiedenen Rad-Wander-Bussen vernetzt. Allerdings wird das Teilstück Engstingen-Gammertingen bis voraussichtlich 26. Juli mit einem Schienenersatzverkehr mit Bussen bedient.

Der Radexpress Eyachtäler auf der Eyachtalbahn fährt von Hechingen über Haigerloch nach Eyach und zurück.

Der Naturpark-Express bringt Fahrgäste von Sigmaringen aus ins Durchbruchtal der Donau bis nach Tuttlingen und weiter. Zudem gibt es den Naturpark-Bus Obere Donau, der das Donautal mit der Burg Wildenstein und der Klosterstadt „Campus Galli“ verbindet.

Die Ermstalbahn bringt Ausflügler und Touristen mit spektakulären Ausblicken auf den Albtrauf von Reutlingen über Metzingen und Dettingen/Erms bis nach Bad Urach. Von dort startet stündlich der neue Regiobus X2, der nach Münsingen fährt. Von Metzingen gibt es zudem die Möglichkeit, mit dem Bus nach Neuffen oder Beuren und weiter zum Hohenneuffen zu fahren.

Der Regiobus Donau-Bodensee bringt Ausflügler und Touristen stündlich und umsteigefrei von Sigmaringen nach Überlingen und zurück.

Infos liefert eine Online-Broschüre

Ausführliche Informationen zum gesamten Naldo-Freizeit-Netz inklusive Fahrpläne enthält die Broschüre „Das Naldo-Freizeit-Netz 2020: Fahrpläne, Tarife, Infos“. Aufgrund des verspäteten Saisonstarts steht sie ausschließlich als Online-PDF auf www.naldo.de und www.naldoland.de zur Verfügung und kann dort kostenlos heruntergeladen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
13. Juni 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Juni 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App