Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Literatur

Mit Büchern die ganze Welt bereisen

Schon als Kind hat Mette-Marit gern gelesen. Norwegens Kronprinzessin fährt im Zug zur Buchmesse.

15.10.2019

Von DPA

Kronprinzessin Mette-Marit mit Kindern im Literaturzug. Foto: Jens Kalaene/dpa

Frankfurt. Auf dem Weg zur Frankfurter Buchmesse hat das norwegische Kronprinzenpaar einen Zwischenstopp in Köln eingelegt. Kronprinzessin Mette-Marit und ihr Mann, Thronfolger Haakon, kamen am Montagnachmittag mit einem Sonderzug aus Berlin an.

Mette-Marit ist Botschafterin für norwegische Literatur im Ausland. Ihr Land ist in diesem Jahr Ehrengast der Buchmesse. Die 46-Jährige brachte in ihrem Literaturzug mehrere norwegische Schriftsteller mit, darunter Jostein Gaarder („Sofies Welt“). Das Paar besuchte in Köln eine Buchhandlung, in der auch die Autorin Maja Lunde („Die Geschichte der Bienen“) dabei war. An diesem Dienstag fährt der Literaturzug weiter nach Frankfurt, wo die Kronprinzessin die Buchmesse eröffnen wird.

Norwegens Kronprinzessin hat eine Vorliebe fürs Lesen. „Ich liebe es, mit anderen über Bücher zu sprechen, vor allem mit jungen Menschen“, sagt sie. Schon als Kind habe ihre Mutter ihr viel vorgelesen. Als sie später angefangen habe, mehr selbst zu lesen, habe sie festgestellt, dass sie mit einem Buch überall hinreisen könne.

Während draußen Felder und Wälder vorbeiziehen, sitzt Mette-Marit mit Schulkindern in einem Waggon. Schriftsteller Jostein Gaarder liest aus seinem Buch „Fragen fragen“ vor. Viele kennen sein Philosophiebuch „Sofies Welt“. „Wo kommt diese Welt her?“, fragt Gaarder auf Englisch. Mette-Marit lächelt den Kindern zu. Daheim ist sie öfter mit einem Literaturzug unterwegs. Seit 2001 sind Mette-Marit und Haakon verheiratet. Während sie anfangs als Bürgerliche mit einem Sohn aus einer früheren Beziehung noch für Gesprächsstoff sorgte, machen die skandinavischen Royals seitdem kaum Schlagzeilen. Vor einem Jahr machte sie öffentlich, dass sie an einer chronischen Lungenkrankheit leidet. Sie trat in Folge der Diagnose in der Öffentlichkeit etwas kürzer. Zur Buchmesse ist Mette-Marit nun wieder häufiger im Rampenlicht, eröffnete auch eine Ausstellung über Edvard Munch in Düsseldorf. dpa

Zum Artikel

Erstellt:
15. Oktober 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
15. Oktober 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. Oktober 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+