Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bietingen

Mit 535 gefälschten Kleidungsstücken an der Grenze erwischt

Mit 535 gefälschten Kleidungsstücken namhafter Marken hat ein Ehepaar versucht, bei Bietingen (Kreis Konstanz) die deutsche Grenze zu überqueren.

21.02.2018

Von dpa/lsw

Ein Beamter hält eine Polizeikelle aus einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/Archiv dpa/lsw

Bietingen. Wie das Hauptzollamt Singen am Mittwoch mitteilte, hatten die beiden Deutschen bei der Befragung am vorletzten Wochenende angegeben, keine anmeldepflichtigen Waren mitzuführen. Bei der Durchsuchung ihres Gepäcks entdeckten die Zöllner jedoch die Kleidung, die demnach im Original einen Wert von etwa 120 000 Euro gehabt hätte. Damit konfrontiert gab der Mann zu, die Textilien für 5350 Euro während des jüngsten Türkeiurlaubs gekauft zu haben. Die Kleider wurden sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Nichtanmeldens und wegen Markenschutz-Verstößen eingeleitet.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2018, 16:11 Uhr
Aktualisiert:
21. Februar 2018, 16:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. Februar 2018, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+