Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Gut 400 Tore in 600 Spielen

Mit 44 Jahren führt Jens Liedtke die B-Liga-Torjägerliste an

Wer das TAGBLATT-Archiv nach Jens Liedtke durchforstet, findet einiges. Tore, Tore, Tore – in erster Linie. Und Lobeshymnen. Viele sogar.

10.10.2015
  • Moritz Hagemann

Ob vom eigenen Trainer oder vom Gegner. „Was der Jens auf den ersten zehn Metern für einen Antritt hat, ist schon unglaublich“, schwärmte Jochen Kammal, Trainer des SV Neustetten, im Januar 2000. Natürlich ist von diesem Antritt 15 Jahre später nicht mehr alles übrig. „In der B-Klasse kann ich meine Schnelligkeit jetzt nicht mehr ausspielen“, sagt Liedtke. Dafür habe er sein Spiel ein wenig umgestellt, müsse früher die Lücken suchen.

Schon am ersten Spieltag der jungen B-Liga-Saison schrieb Liedtke gegen den TV Derendingen II wieder seine eigene Geschichte: fünf Tore, als Einwechselspieler. Mit 44 Jahren. „Der entscheidende Punkt ist, dass es mir noch Spaß macht“, sagt Liedtke. Außerdem sei er in seiner Karriere von Verletzungen verschont geblieben. Immer kickte er beim SV Neustetten – bis auf ein halbes Jahr Mitte der 90er beim FC Rottenburg. „Aber ich hab’ ganz, ganz schnell gemerkt, dass das nichts für mich ist.“

Franz Wiest, Ex-Coach des SV Poltringen, wurde einst auf die fehlenden Tore seines Teams angesprochen. Und antwortete: „Andere haben wie Neustetten einen Jens Liedtke, der jede Saison seine 20 Tore macht.“ Mitgezählt, sagt Liedtke, habe er seine Tore nie. Aber überschlagen. „Rund 400 Tore in 600 Spielen werden es gewesen sein.“ So antwortet Liedtke auf die Frage, welcher Gegenspieler ihn entnervt habe: „Ich glaube, ich habe viele Gegenspieler genervt.“

Nie jedoch habe er einen Platzverweis erhalten. Obwohl er, „wenn’s hart wird, auch hart werden kann“. Und seinen Stil prägt: das durchaus egoistische Spiel, lieber mit dem Torabschluss, als mit dem Querpass. „So war ich schon immer“, sagt Liedtke. Schon im Sommer 1994, als er mit dem SV Neustetten in die A-Liga aufgestiegen war. Und dort viele Jahre blieb. „Schon ’ne schöne Zeit“, erinnert sich Liedtke, der den Aufstieg als seinen größten Erfolg betitelt.

Vor eineinhalb Jahre fehlte nicht mehr viel zum erneuten A-Liga-Aufstieg. Im Relegationsspiel gegen den SV Weiler hatte Liedtke ein Tor schon geschossen, ehe er in der Nachspielzeit zum 2:2 ausgleichen konnte – doch der Treffer zählte nicht. Er schildert die Szene aus dem Spiel noch ganz genau. „Ich bin heute noch felsenfest davon überzeugt, dass das kein Abseits war.“ Allerdings, so sagt er ehrlich, hätte sein SVN das folgende Entscheidungsspiel gegen den TSV Kiebingen wohl nicht gewonnen.

Doch die A-Liga könnte in Neustetten wieder in Thema werden. Denn Liedkte schwört auf die Jugendarbeit: „Die beste von allen Dörfern im Umkreis – die Städte mal ausgelassen.“ Mit Hilfe dieser Nachwuchskräfte werde Neustetten schon bald die untere Hälfte der B-Liga verlassen. Liedtke wird dann vielleicht schon nicht mehr dabei sein. „Ich hab’ nicht vor, die Saison in der ersten Mannschaft zu beenden.“ Er helfe, wenn der Trainer ihn brauche – selbst mal den Coach zu geben, wie er es 2006 kurze Zeit machte, komme nicht infrage. „Dafür fehlt mir geschäftlich die Zeit.“ Mittlerweile hilft Liedtke nicht nur aus, sondern trainiert auch wieder regelmäßig mit. Und setzt sich zur Not auch gerne auf die Ersatzbank. „Das bin ich auch dem Verein schuldig.“

Mit 44 Jahren führt Jens Liedtke die B-Liga-Torjägerliste an
Kein Platzverweis in über 20 Jahren: Neustettens Jens Liedtke, hier gegen Torhüter Manuel Zeeb (TSV Hagelloch). Archivbild: Ulmer

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular