Stuttgart

Ministerin begrüßt Lockerungen für Unis und Bibliotheken

Mit der neuen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg bekommen auch die Hochschulen Perspektiven zur Öffnung.

08.03.2021

Von dpa/lsw

Theresia Bauer (Bündnis 90/Die Grünen), Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin. Foto: Uwe Anspach/dpa

Stuttgart. Bibliotheken könnten öffnen und beispielsweise schrittweise mehr Präsenzveranstaltungen für Erstsemester ermöglicht werden, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) am Montag. Damit könnten Studierende wieder besser lernen - „und sie kommen ein Stück raus aus der Vereinzelung“, sagte Bauer weiter.

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, seien aber die Hygieneregeln erweitert worden. An den Hochschulen und Bibliotheken müssten daher künftig medizinische Masken oder etwa FFP2-Masken getragen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2021, 20:00 Uhr
Aktualisiert:
8. März 2021, 20:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. März 2021, 20:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App