Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Ministerin Bauer: Therapie-Zentrum keine Einbahnstraße
Theresia Bauer ist Wissenschaftsministerin in Baden-Württemberg. Foto: Silas Stein/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Ministerin Bauer: Therapie-Zentrum keine Einbahnstraße

Die Unterstützung für ein Therapie-Zentrum im Nordirak kommt nach Ansicht von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) auch der Behandlung von Traumatisierten in Deutschland zu Gute.

02.09.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. „Wir haben sehr bewusst dieses Vorhaben nicht als Einbahnstraße angelegt“, erläuterte Bauer in Stuttgart. Beide Seiten könnten voneinander lernen. Insbesondere könne die Therapie von Migranten hier vor dem Hintergrund der Erfahrungen im nordirakischen Dohuk optimiert werden. Auch öffne das mit einer Million Euro finanzierte Projekt den Blick auf Phänomene, die in der westlichen Kultur nicht so augenscheinlich, aber dennoch von Bedeutung seien.

Der Mitgründer des Zentrums Jan IIhan Kizilhan nannte als Beispiel von Generation zu Generation weitergegebene Verletzungen. Bei der religiösen Minderheit der Jesiden seien das 74 Genozide in 800 Jahren. Aufgrund dieser Geschichte habe sich das Verhalten der Jesiden gegenüber Fremden verändert. Solche historischen Dimensionen müssten auch bei der Behandlung von Migranten in Deutschland berücksichtigt werden.

Seit Anfang März dieses Jahres werden 30 Männer und Frauen in einem Master-Studiengang „Psychotraumatologie“ in Dohuk ausgebildet. Das Trauma-Zentrum soll langfristig in die Verantwortung der dortigen Universität übergehen. Im Südwesten gibt es ein Angebot für die vorwiegend jesidischen Frauen eines Sonderkontingents, ihre schrecklichen Erlebnisse in IS-Gefangenschaft mit Hilfe von Therapien aufzuarbeiten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.09.2017, 14:22 Uhr | geändert: 02.09.2017, 10:43 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular