Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schwäbisch Hall

Millionenschaden bei Brand von Krematorium

Beim Brand eines Krematoriums an einem Friedhof in Schwäbisch Hall ist am Mittwochabend ein hoher Schaden entstanden - die Polizei spricht von 1,5 Millionen Euro.

14.03.2019

Von dpa/lsw

Rauch steigt beim Brand im Krematorium aus dem Gebäude auf. Foto: Koss/SDMG dpa/lsw

Schwäbisch Hall. Die genaue Ursache für das Feuer ist noch unklar, wie ein Sprecher der Polizei am Donnerstag mitteilte. Kriminalpolizei sowie Kriminaltechniker seien vor Ort gewesen. Der Kühlraum, in dem rund 20 Verstorbene aufgebahrt waren, war vom Brand nicht betroffen.

Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Bis in die Morgenstunden mussten noch einzelne Glutnester gelöscht werden. Ein Zeuge hatte das Feuer bemerkt. Das Krematorium wird von einem privaten Unternehmen betrieben. Es hat zwei Brennkammern. Von dem Feuer war nach Betreiberangaben nur eine Kammer betroffen. Der Betrieb in der funktionierenden Brennkammer solle in ein bis zwei Tagen wieder aufgenommen werden. Das Krematorium wurde 2009 eröffnet.

Zum Artikel

Erstellt:
14. März 2019, 06:57 Uhr
Aktualisiert:
14. März 2019, 14:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. März 2019, 14:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+