Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Datenschutz

Millionen Zugangsdaten im Netz

Israelische Forscher finden Leck auf der Plattform eines Biometrie-Anbieters. Auch Deutsche sind betroffen.

15.08.2019

Von DPA

Tel Aviv. Eine riesige Datenbank mit hochsensiblen Daten war einen längeren Zeitraum ungeschützt und unverschlüsselt im Netz zugänglich. Wie die israelischen Sicherheitsforscher Noam Rotem und Ran Lokar vom Unternehmen vpnMentor berichten, stammen die Daten von der Plattform „Biostar 2“ der koreanischen Sicherheitsfirma Suprema, die nach eigenen Angaben in Europa Marktführer bei biometrischen Zutrittskontrollsystemen ist. Die Forscher hatten Zugriff auf mehr als 27,8 Mio. Datensätze und 23 Gigabyte Daten, darunter Fingerabdruck- und Gesichtserkennungsdaten, Gesichtsfotos von Benutzern, unverschlüsselte Benutzernamen und Passwörter, Protokolle über den Zugang zu den Einrichtungen, Sicherheitsstufen und -freigabe sowie persönliche Daten des Personals. Außerdem hätten sie Datensätze in den Firmenkonten neu anlegen und manipulieren können. Laut vpnMentor wurde das Leck am Dienstag geschlossen.

„Biostar 2“ wird nach Angaben der britischen Zeitung „Guardian“ auch von der britischen Polizei sowie mehreren Unternehmen aus der Rüstungsindustrie sowie Banken genutzt. Unter den Kunden aus Deutschland hatten die Forscher Zugriff auf Daten der Firma Identbase. Das Unternehmen befasst sich mit Technologie zum Drucken von ID- und Zugangskarten. dpa

Zum Artikel

Erstellt:
15. August 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
15. August 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. August 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+