Stuttgart

Züge auf Neubaustrecke Ulm: Teils langsamer als geplant

Züge auf der neuen Schnellbahnverbindung zwischen Ulm und Wendlingen werden zunächst etwas ausgebremst.

20.12.2021

Von dpa/lsw

An der Filstalbrücke bei Mühlhausen im Täle wird gebaut. Foto: Felix Kästle/dpa/Archivbild

An der Filstalbrücke bei Mühlhausen im Täle wird gebaut. Foto: Felix Kästle/dpa/Archivbild

Stuttgart. Während Züge die Strecke Wendlingen-Ulm nach der Eröffnung Ende kommenden Jahres vollständig mit Tempo 250 befahren können, sind sie in der Gegenrichtung laut Bahn zum Teil zunächst mit einer Geschwindigkeit von höchstens 160 Kilometern pro Stunde unterwegs. Zuvor hatten die „Stuttgarter Nachrichten“ darüber berichtet.

Betroffen ist ein etwa 20 Kilometer langer Abschnitt zwischen Merklingen-Widderstall und Nabern. Wie die Bahn weiter mitteilte, ist der Grund für die reduzierte Geschwindigkeit auf dem Abschnitt eines Gleises zu wenig Zeit für die sogenannten Hochtastfahrten für Tempo 250. Dabei handelt es sich um ein Versuchsprogramm, bei dem ein Testzug auf der Strecke pendelt und von Fahrt zu Fahrt die Höchstgeschwindigkeit steigert.

Die Bahn betonte, die Fahrzeiten in beiden Richtungen würden sich jedoch nur geringfügig unterscheiden, weil es vorgeschriebene Zeitfenster aufgrund der eingleisigen Anbindung bei Wendlingen und der Einfädelung auf die Filstalbahn gebe. Von derzeit noch einer knappen Stunde soll die Fahrzeit nach Öffnung der Neubaustrecke auf 45 Minuten sinken. Nach der für 2025 angepeilten Inbetriebnahme von Stuttgart 21, der Verbindung des Stuttgarter Hauptbahnhofs mit dem Landesflughafen und der ICE-Strecke soll sich die Fahrzeit der Bahn zufolge auf 30 Minuten verkürzen.

Zum Artikel

Erstellt:
20.12.2021, 15:22 Uhr
Aktualisiert:
20.12.2021, 19:40 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 37sec
zuletzt aktualisiert: 20.12.2021, 19:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App