Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Saisonbeginn in Spanien

Messi und Suarez fegen Sevilla aus der Arena

22.08.2016
  • DPA

Barcelona. Die Primera División ist gerade erst in die neue Saison gestartet – und schon verbreitet der FC Barcelona bei seinen spanischen Konkurrenten wieder Angst und Schrecken. Das Traum-Duo Luis Suárez und Lionel Messi fegte Real Bétis Sevilla mit einem Tor-Feuerwerk und einer Spitzenleistung förmlich vom Platz. 6:2 gewann Barça nach einer Fußball-Lehrstunde. Nach dem Auftakttor von Arda Turan gelang Suárez ein Dreierpack, der meisterhafte Messi traf zweimal.

„Messi ist eine Bestie! Der beste Spieler der Welt“, verneigte sich Suárez vor seinem Teamkollegen.„Man muss es einfach genießen, mit einem Spieler seiner Klasse auf dem Platz zu stehen“, meinte der 29-Jährige mit Blick auf den argentinischen Superstar. Aber auch Suárez hat dort weitergemacht, wo er in der vergangenen Saison als Torschützenkönig aufgehört hatte, und brillierte zum Rundenauftakt.

Trainer Luis Enrique sprach von einer „fast perfekten Partie“. Sowohl Messi als auch Suárez hätten auf außergewöhnlich hohem Niveau gespielt – „wie immer“, so Enrique.

Für Torwart Claudio Bravo war es wahrscheinlich die letzte Partie im Camp Nou. Der chilenische Nationalkeeper wird wohl in dieser Woche zu Manchester City wechseln. Der noch verletzte Marc-Andre ter Stegen, der schon länger darauf hofft, zur Nummer Eins bei Barça aufzusteigen, bekam aber einen neuen Dämpfer. Der Verein will Berichten zufolge den 27 Jahre alte Jasper Cillessen aus den Niederlanden verpflichten. Gegen Betis Sevilla fehlte er erneut, nachdem er sich zu Beginn des Monats im Training das linke Knie verstaucht hatte.

Ter Stegen hat immer wieder deutlich gemacht, dass er unbedingt der erste Keeper beim Liga-Dominator werden möchte. Ohne auf die Gerüchte über das Transfer-Karussell einzugehen, hatte Enrique am Samstag selbstbewusst betont: „Wir sind offen dafür, jeden Spieler zu verpflichten, der die Leistung der Mannschaft noch steigern kann – was aber nicht leicht ist.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular