Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Memory und Malefiz: Spielepapst Erwin Glonnegger tot

Ravensburg

08.02.2016

Von dpa/lsw

Ravensburg. Glonnegger, der Spielen wie Memory und Malefiz im Ravensburger Verlag zum Durchbruch verhalf, starb am vergangenen Samstag im Alter von 90 Jahren. Das bestätigte am Montag das Gustav-Werner-Stift in Ravensburg, in dem Glonnegger zuletzt lebte. Zunächst hatte die „Schwäbische Zeitung“ von seinem Tod berichtet. Glonnegger war mehr als 20 Jahre für das Spielprogramm bei Ravensburger verantwortlich. Der ausgebildete Buchhändler war auch maßgeblich an der Entwicklung von Longsellern wie „Hase und Igel“ sowie den Erwachsenenspielen „Casino-Serie“ und „Börsenspiel“ beteiligt.

Der bekannte Spieleerfinder Erwin Glonnegger ist tot.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2016, 13:47 Uhr
Aktualisiert:
8. Februar 2016, 15:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Februar 2016, 15:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+