Verunreinigung

Memminger müssen Wasser nach zwölf Tagen nicht mehr abkochen

17.06.2024

Von dpa

Eine Frau füllt ein Glas mit Trinkwasser aus dem Hahn. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Eine Frau füllt ein Glas mit Trinkwasser aus dem Hahn. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Nach zwölf Tagen müssen die Menschen in Memmingen ihr Trinkwasser nicht mehr abkochen. Das entsprechende Gebot für das gesamte Stadtgebiet sei ab sofort aufgehoben, teilte die Stadtverwaltung am Montag mit. Das Leitungswasser könne nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt wieder „ohne Bedenken“ verwendet werden.

Die Stadt im Allgäu an der Grenze zu Baden-Württemberg hatte das Abkochverbot am 5. Juni infolge der heftigen Regenfälle und des Hochwassers Anfang des Monats ausgesprochen. Durch den Regen sei es „wohl zu einer minimalen Verunreinigung des Trinkwassers gekommen“, hieß es damals.

Zum Artikel

Erstellt:
17.06.2024, 15:11 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 17sec
zuletzt aktualisiert: 17.06.2024, 15:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!