Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bürgerentscheid

Mehr als bei der OB-Wahl

Bis gestern haben fast 4000 Rottenburger Briefwahl beantragt.

17.10.2018

Von mi

Das Interesse am
anstehenden Bürgerentscheid nimmt zu: Bis gestern Nachmittag hatten genau 3962 Rottenburger/innen im Rathaus einen Antrag auf Briefwahl-Unterlagen gestellt. Das sind jetzt schon mehr als bei der Oberbürgermeisterwahl vor zwei Jahren (damals: 3832 Anträge). Die Antragsfrist endet am morgigen Donnerstag um 12 Uhr (weitere Informationen im Bürgerbüro, Telefon 07472/ 165-481 oder -482).

Bei der OB-Wahl vor zwei Jahren betrug die Wahlbeteiligung schließlich 36,3 Prozent (11 335 gültige Stimmen). Wenn man das Interesse an Briefwahl-Unterlagen als Gradmesser nimmt, dann könnte die Wahlbeteiligung am kommenden Sonntag ähnlich hoch ausfallen. Dann wäre es auch wahrscheinlich, dass eine der beiden Seiten tatsächlich das geforderte Quorum (20 Prozent aller Wahlberechtigten) überspringt.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Oktober 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Oktober 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Oktober 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+