Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Ab Dezember stündlich per IRE nach Stuttgart

Mehr Südbahn für weniger Geld

Die DB Regio wird auch die nächsten sieben Jahre die Südbahn betreiben - für weniger Geld als bisher. Dabei wird Zugfahrern mehr geboten.

11.03.2016
  • ZIE

Stuttgart. Ab Dezember stündlich ein Interregio-Express (IRE) vom Bodensee über Ulm nach Stuttgart: So lassen sich die Mitteilungen von Deutscher Bahn und Verkehrsministerium gestern zusammenfassen. Die Südbahn wird auch von 2016 bis 2023 von der DB Regio Baden-Württemberg betrieben - bis 2021 mit Diesel-, dann mit E-Loks. Denn die Strecke Lindau-Ulm soll bis dahin elektrifiziert sein. Vor Weihnachten noch hatte Verkehrsminister Winfried Hermann die Finanzierungsvereinbarung unterschrieben.

Der grüne Ressortchef kann so noch kurz vor der Wahl einen Sieg feiern. Denn mehr Leistung auf der Schiene kostet das Land weniger: Statt 11,69 Euro pro Kilometer wie bisher fallen nur noch 8,92 Euro an. "Abermals konnten wir einen um rund 3 Euro günstigeren Preis unter dem des Großen Verkehrsvertrages erreichen", erklärte Hermann.

Jenes Vertragswerk hatte die CDU-geführte Regierung 2003 unterzeichnet. Grün-Rot wie auch Fahrgastverbände halten es für klar überteuert. Es wird gemunkelt, dass Schwarz-Gelb mit der Bahn den Vertrag ausgekungelt habe, um die damals stockenden S-21-Verhandlungen wieder in Gang zu bringen.

Mit der Südbahn hat Hermann nun beim dritten Nahverkehrsnetz günstigere Preise erzielt. Kürzlich erst bekam DB-Regio den Zuschlag für das Gäu-Murr-Netz (Stuttgart-Crailsheim und Stuttgart-Rottweil) - zu 3,50 Euro weniger je Zugkilometer. Streit gibt es noch um die Stuttgarter Netze. Für diese hatte DB-Regio ebenfalls das beste Angebot vorgelegt. Das Ministerium jedoch hatte sie wegen eines Formfehlers ausgeschlossen. Da die Bahn dagegen klagt, müssen die siegreichen Bewerber Go-Ahead und Abellio auf den finalen Zuschlag weiter warten. Sie wollen die Strecken für etwa die Hälfte der bisher bezahlten 11,69 Euro je Kilometer betreiben.

Derweil Hermann die vorherigen Vergaben ausgiebig beleuchtete, beschränkte sich die Bahn gestern auf den Erfolg bei der Südbahn mit ihren 2,6 Millionen Zugkilometern pro Jahr. "Unsere Fahrgäste können sich auf moderne Fahrzeuge und ein deutlich ausgeweitetes Platzangebot freuen", sagte DB-Regio-Chef Andreas Moschinski-Wald. Mehr Sitze in Doppelstock-Wagen, Platz für bis zu 50 Fahrräder, Klimaanlage, Wlan, Steckdosen: Die Fahrt werde komfortabler. Zudem sollen schadstoffärmere Loks die Züge im neuen Landesdesign ziehen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.03.2016, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular