Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Wissenschaft

Mehr Platz für Lehre und Forschung

Die Klaus-Tschira-Stiftung unterstützt das Karlsruher Institut für Technologie beim Ausbau.

19.09.2017
  • HGF

Karlsruhe. Mit einem sechsgeschossigen Neubau und der Sanierung eines denkmalgeschützten Komplexes bekommt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) 8500 zusätzliche Quadratmeter für Forschung und Lehre. Es handelt sich dabei um ein Geschenk der Klaus-Tschira-Stiftung in Heidelberg. Präsident Holger Hanselka spricht wegen des „großzügigen neuen Raumangebots“ von einem „wichtigen Meilenstein für das KIT“ und von einem „herausragenden Engagement für die Wissenschaft“.

Bisherige Anmietungen könnten aufgegeben werden. Vor allem die Institute der Informatik, Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften sollen einziehen. Daneben seien „Einrichtungen für die Vermittlung von Wissen in die Gesellschaft und mediales Lernen“ vorgesehen.

Wann mit dem Baubeginn zu rechnen ist, lässt sich nicht absehen. Zunächst müsse der Bebauungsplan genehmigt werden, die Stiftung werde dann sehr schnell reagieren, sagte KIT-Sprecherin Monika Landgraf auf Anfrage. Über die Höhe der millionenschweren Zuwendung hüllt sich die Stiftung in Schweigen.

Der aus Freiburg stammende SAP-Mitbegründer Tschira (1940 - 2015) hat seine 1995 gegründete Stiftung mit über 700 Millionen Euro ausgestattet. Seither wurden diverse Projekte mit mehr als 400 Millionen Euro unterstützt. Kurz vor dem Tod schätzte das Magazin „Forbes“ Tschiras Vermögen auf acht Milliarden Euro. hgf

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular