Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gastro-Tipp

Mediterrane Küche an der Partymeile

Das „Mamma mia“ an der Theodor-Heuss-Straße hat keine feste Speisekarte.

12.04.2018

Von RAINER LANG

Gabriele Pontillo mit einer seiner Spezialitäten: Paccheri-Nudeln mit Meeresfrüchten. Foto: Ferdinando Iannone

Stuttgart. Für Gabriele und Nadia Pontillo sind die vergangenen Monate eine Geduldsprobe gewesen. Mehr als ein halbes Jahr länger hat die Sanierung ihres neuen Restaurants gedauert und am Ende mehr als doppelt so viel gekostet wie geplant. Doch mit dem Ergebnis sind beide mehr als zufrieden. Für ihr Lokal haben sie einen Namen gewählt, in dem Ärger und Freude gleichermaßen zum Ausdruck kommen: „Mamma mia“. Mit seiner verglasten Front fällt das italienische Restaurant an der Stuttgarter Partymeile Theodor-Heuss-Straße sofort ins Auge.

Gabriele Pontillo konnte es kaum erwarten, endlich wieder in der Küche zu stehen. „Schon als Kind habe ich meiner Oma beim Kochen geholfen“, erzählt der leidenschaftliche Koch. Der 45-Jährige stammt aus Neapel und hat als Tellerwäscher angefangen. Zu seinen Stationen als Koch zählen Mailand, New York und München. In Stuttgart war er drei Jahre Küchenchef im „Oggi“ am Kleinen Schlossplatz. Danach führte er Restaurants in Bietigheim und in Kemnat.

Sein Anspruch ist es, auf Basis der klassischen italienischen Küche den mediterranen Geschmack mit einer persönlichen Note zu versehen. Er will qualitativ hochwertiges und saisonales Essen zu einem angemessenen Preis bieten, das auch für jüngere Gäste attraktiv ist. Besonders gern bereitet Pontillo Fisch zu. Dazu gehören auch die Rigatoni mit Meeresfrüchten für 14,50 Euro.

Der Gastronom scheut keinen Aufwand, etwa beim Blätterteigtörtchen Millefoglie (8,50 Euro), das frisch zubereitet ein besonderer Genuss ist. Pontillo bietet ein Tagesmenü für 15,50 Euro mit vier Gängen an: Salat, ein Nudelgericht, Fisch oder Fleisch und Nachtisch. Eine feste Speisekarte gibt es im „Mamma mia“ nicht. Pontillo macht es Spaß, sich täglich Neues einfallen zu lassen.

Bei der Ausstattung des modern gestalteten Restaurants wurde viel Wert auf Details gelegt. Bequem sind die blau bezogenen Sessel und Bänke, die Holztische mit den Metallfüßen sind nach den Wünschen des Gastronomenpaars gefertigt worden, die Lampen hängen wie Tropfen von den hohen Decken. Es gibt Platz für 100 Gäste, verteilt auf drei Stockwerke, weitere 70 Plätze kommen draußen dazu. Rainer Lang

Info www.mammamia-stuttgart.de

Zum Artikel

Erstellt:
12. April 2018, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
12. April 2018, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. April 2018, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+