Rottenburg · Schwatz

Manuela Beck: Ein anderer Blick, um neue Wege zu gehen

Manuela Beck arbeitete in der Planung bei Daimler und coachte junge Führungskräfte. Als neue Amtsleiterin gestaltet sie die Rückkehr der Kultur nach Corona. Besonders für die Jugend will sie sich einsetzen.

23.06.2021

Von Philipp Koebnik

Aus der Planung bei Daimler ins Kulturamt von Rottenburg: Manuela Beck ist die typische Quereinsteigerin. Die 49-Jährige hat am 1. April die Leitung des Amtes für Bildung, Kultur und Sport von Karlheinz Geppert übernommen, der in den Ruhestand ging. Mitten im Lockdown musste Beck sich der Aufgabe stellen, ein Amt mit über 200 Beschäftigten in der Verwaltung, in den Kindergärten, Schulen, Museen u...

95% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juni 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
23. Juni 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Juni 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App