Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Manuel Hagel: Konservative müssen sich nicht verstecken
Der Generalsekretär der baden-württembergischen CDU, Manuel Hagel. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Manuel Hagel: Konservative müssen sich nicht verstecken

CDU-Generalsekretär Manuel Hagel sieht seinen Besuch bei der WerteUnion an diesem Samstag in Schwetzingen als Teil eines kritischen Dialogs mit konservativen Vertretern der CDU/CSU.

06.04.2018
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Die Mitglieder der WerteUnion sind zugleich Mitglieder der CDU - da ist es völlig selbstverständlich, dass ich als Generalsekretär mit ihnen über den richtigen Weg diskutiere», sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Konservative hätten einen Platz in der Mitte der Partei. «Sie brauchen sich weder zu verstecken, noch brauchen sie ein Reservat.» Bei dem Treffen der 2017 gegründeten WerteUnion wird der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg als Gastredner auftreten.

In Schwetzingen will die Gruppierung unter anderem über das Thema «Was bedeutet konservative Politik heute?» diskutieren. Die WerteUnion fordert eine «Rückkehr zum Markenkern» der CDU/CDU - etwa bei den Themen Islam und Migration. Vorsitzender ist der Heidelberger Diplom-Kaufmann Alexander Mitsch. Weitere Mitglieder sind etwa Hessens Ex-Justizminister Christean Wagner und der Mainzer Historiker Andreas Rödder sowie die CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel.

Bei der WerteUnion gehe es nicht darum, die CDU «auf rechts» zu trimmen, betonte Hagel. «Will die CDU Volkspartei bleiben, müssen wir aber im Stande sein, gesellschaftliche Diskussionen auch innerhalb der Partei abzubilden.» Er erlebe täglich, dass Themen wie kulturelle Identität, Flüchtlingspolitik oder Globalisierung die Menschen beschäftigten. Von einer Rückwärtsbewegung könne keine Rede sein. «Neue Studien belegen eindrucksvoll, dass konservative Elemente wie Familie oder Heimat ein echtes Revival bei jungen Menschen erleben.»

Der Kritik, eine solche Diskussion treibe der AfD Wähler zu, könne er wenig abgewinnen. «Die jüngere Geschichte zeigt doch, dass die AfD am meisten profitiert, wenn die etablierten Parteien der Mitte für den Bürger nicht mehr unterscheidbar sind und sie nicht das ganze demokratische Meinungsspektrum abdecken», sagte Hagel. Dies führe bei großen Teilen der Bürgerschaft zu Frust, Resignation und Protest.

«Damit besorgt man das Geschäft der AfD. Sie beschreibt eine Welt, wie sei einmal war. Das ist reaktionär und hat mit konservativ nichts zu tun», meinte der 29-Jährige. «Wir Christdemokraten wollen ein modernes, digitales und weltoffenes Baden-Württemberg.»

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.04.2018, 08:41 Uhr | geändert: 06.04.2018, 06:40 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular