Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mannheim

Mannheim wählt Nachtbürgermeister: Ratschläge vom Pionier

Der Countdown zur Wahl des ersten deutschen Nachtbürgermeisters in Mannheim läuft.

18.07.2018

Von dpa/lsw

Menschen gehen am späten Abend durch eine Fußgängerzone von Mannheim. Foto: Uwe Anspach dpa/lsw

Mannheim. In einem Club in der Innenstadt stellen sich am Donnerstagabend 10 von ursprünglich 40 Bewerbern vor. In einer ersten Runde waren 17 Bewerber durch ein Kuratorium mit Vertretern von Clubbetreibern und der Stadt weitergekommen. Diese mussten sich dann in einer Online-Wahl und der Abstimmung des dreiköpfigen Kuratoriums qualifizieren. In die Endauswahl kommen sieben Kandidaten auf Wunsch des Gremiums, drei über Facebook. Eine achtköpfige Fachjury mit Vertretern der Stadt, der Clubs und Gastronomie entscheidet dann gemeinsam mit dem Publikum, wer den begehrten Posten erhält.

Städte in aller Welt haben bereits Erfahrungen mit dem «Night Mayor» gesammelt, darunter New York, London und Zürich. In Amsterdam trat der erste ernstzunehmende «Night Mayor», Mirik Milan, weltweit im Jahr 2012 diesen Posten an. Im Vergnügungsviertel Rembrandt versuchte er bis Mitte dieses Jahres, den Ausgleich zwischen den Interessen der Club- und Barbetreiber einerseits und der Anwohner andererseits. Er sagt: «Man sollte transparent sein in seinen Zielen und den Dialog über Verbesserungen am Laufen halten.»

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2018, 07:22 Uhr
Aktualisiert:
18. Juli 2018, 05:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Juli 2018, 05:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+