Langenargen

Mann will Boot ins Wasser lassen und versenkt auch sein Auto

Eigentlich wollte er nur sein Motorboot ins Wasser lassen - doch dabei hat ein Mann in einem Hafen in Langenargen gleich sein Auto mit im Bodensee versenkt.

03.06.2020

Von dpa/lsw

Langenargen. Nach Angaben der Polizei wollte der Fahrer beim sogenannten Auswassern des Bootes am Mittwoch nur kurz etwas am Anhänger überprüfen und war deshalb aus dem Wagen gestiegen. Dabei kam das fünf Monate alte Fahrzeug samt Bootsanhänger ins Rollen und versank im Wasser. Zwar tauchte das Motorboot wieder auf der Wasseroberfläche auf, das Auto blieb aber auf dem Seegrund. Für die Bergung wurden Feuerwehr und Wasserschutzpolizei gerufen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, auch Treibstoff oder andere Mittel traten nicht ins Wasser aus.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2020, 17:44 Uhr
Aktualisiert:
3. Juni 2020, 17:44 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2020, 17:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+