Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Burgau

Mann versenkt seinen Wagen neben Autobahn

In Schwaben ist ein Autofahrer bei starkem Regen viel zu schnell gefahren und hat deswegen seinen Wagen unbeabsichtigt in einem Wasserbecken versenkt.

06.07.2018

Von dpa/lsw

Ein Rettungswagen im Einsatz. Foto: Nicolas Armer/Archiv dpa/lsw

Burgau. Wie die Polizei am Freitag berichtete, war der 59-Jährige am Donnerstagabend auf der Autobahn 8 (Stuttgart-München) bei Nässe auf dem Überholstreifen unterwegs, als er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Das Auto schleuderte bei Burgau (Landkreis Günzburg) von der Fahrbahn, durchbrach den Wildschutzzaun und landete in einem Regenrückhaltebecken.

«Der Fahrer konnte sich selbst befreien und das Auto verlassen, bevor der Wagen bis fast zum Dach geflutet wurde», berichtete ein Polizeisprecher. Der Mann wurde leicht verletzt in eine Klinik gebracht, sein Auto hatte nur noch Schrottwert. Ein Kran musste das Wrack aus dem Becken bergen. Der Gesamtschaden beträgt 25 000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Juli 2018, 14:35 Uhr
Aktualisiert:
6. Juli 2018, 14:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 6. Juli 2018, 14:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+