Ellwangen

Mann stirbt bei Auffahrunfall auf der A7

Auf der Autobahn 7 ist ein Fahrer mit seinem Wagen auf einen Sattelzug geprallt und dabei zu Tode gekommen.

23.06.2021

Von dpa/lsw

Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ellwangen. Der 38 Jahre alte Mann hatte nach Angaben der Polizei am Mittwoch das Ende eines Staus übersehen und war auf der rechten Spur nahezu ungebremst auf den bereits stehenden Lastwagen aufgefahren. Dadurch sei der Auto-Fahrer so schwer verletzt worden, dass er noch an der Unfallstelle starb. Er musste von Kräften der Feuerwehr aus dem Autowrack geborgen werden, wie es weiter hieß.

Der 44 Jahre alte Fahrer des Sattelzuges blieb demnach unverletzt. Die Polizei bezifferte den Schaden mit etwa 20.000 Euro. Die Autobahn A7 war am Nachmittag zunächst für die Landung eines angeforderten Rettungshubschraubers sowie für die Bergung der Fahrzeuge in südliche Richtung komplett gesperrt, wie es hieß.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Juni 2021, 17:36 Uhr
Aktualisiert:
23. Juni 2021, 17:36 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Juni 2021, 17:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App