Reutlingen

Mann an der Uferböschung der Echaz schwer verletzt gefunden

Am Montagabend gegen 20.25 Uhr rückte die Reutlinger Feuerwehr aus, weil auf Höhe der Lederstraße 84 eine Person in der Echaz gemeldet wurde.

25.05.2021

Von ST

Um zum Verletzten vordringen zu können, war an der Unfallstelle ein großer Aufwand notwendig. Bild: Feuerwehr Reutlingen

Wie die Feuerwehr berichtet, habe sich noch während der Anfahrt herausgestellt, dass die Person nicht im Wasser, sondern an der Uferböschung lag. Die zuerst eintreffende Berufsfeuerwehr übernahm die Sicherung der männlichen Person. Die medizinischen Einsatzkräfte kümmerten sich um den Verletzten.

Nach der notärztlichen Versorgung führten die Kräfte der Höhenrettungsgruppe der Reutlinger Feuerwehr die Rettung des etwa sechs Meter unterhalb des Fußweges liegenden Mannes mit einem Flaschenzug und einer Schwerlasttrage durch. Die Einsatzstelle wurde aufgrund der einsetzenden Dunkelheit ausgeleuchtet. Der Mann kam mit Verdacht auf Frakturen und Prellungen ins Krankenhaus.

Zum Einsatz kamen sechs Fahrzeuge der Feuerwehr mit 30 Einsatzkräften, die Tauchergruppe der Feuerwehr und des DLRG des Bezirks Neckar-Alb mit insgesamt neun Tauchern und der Höhenrettungsgruppe mit acht Personen. Aufgrund der zunächst unklaren Lage blieben Brücken entlang der Echaz besetzt und entsprechende Sicherungselemente wurden eingebaut. Die Taucher der Feuerwehr und der DLRG blieben zunächst auch noch in Bereitschaft.

Über die Gründe, weshalb der Mann an der Uferböschung lag, machten die Einsatzkräfte bislang keine Angaben.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Mai 2021, 06:55 Uhr
Aktualisiert:
25. Mai 2021, 06:55 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. Mai 2021, 06:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App