Tübingen · Migration

Flüchtlingshelfer-Erfahrung: Manchen kann man wirklich nicht helfen

Vor fünf Jahren kamen fast eine Million Flüchtlinge nach Deutschland. Der ehemalige Gymnasiallehrer Michael Kuckenburg hat drei von ihnen ehrenamtlich begleitet. Er machte erfreuliche, aber auch weniger erfreuliche Erfahrungen.

04.01.2021

Von Michael Kuckenburg

Elenya hat meistens eine Art Skimütze auf, Kompromiss zwischen eigenem Freiheitsdrang und dem Konformitätsdruck der arabischen Community. Seit drei Jahren treffe ich sie samstags in der Stadtbibliothek. Sie wird kommenden Sommer Abitur an einem beruflichen Gymnasium machen, vermutlich mit einem Schnitt knapp besser als 3,0. Kennengelernt habe ich sie an der Gemeinschaftsschule West. Damals waren...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
4. Januar 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
4. Januar 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. Januar 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App