Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Ulm

Magirus-Chef verlässt das Unternehmen

Die Magirus GmbH sucht einen neuen Chef: Der Italiener Antonio Benedetti (45) verlässt nicht nur das Ulmer Unternehmen, sondern auch den Konzern.

10.12.2015
  • HUT

Ulm. Die auf Brandschutz spezialisierte Ulmer Magirus GmbH, die Benedetti seit der tiefschneidenden Umstrukturierung im Frühjahr 2011 als Präsident und CEO leitet, gehört innerhalb der Fiat-Gruppe als fast 100-prozentige Tochter der Iveco Magirus AG zur global agierenden CNH Industrial.

Benedetti geht aus freien Stücken. Er wechselt nach England. Dort übernimmt er die Geschäftsführung eines Pharma-Unternehmens, dessen Teilhaber er wird. "Für diese neue Herausforderung ist jetzt für mich der richtige Zeitpunkt", sagt er im Blick auf sein Alter von 45 Jahren.

Seinen Entschluss, Ulm und den Konzern zu verlassen, teilte der verheiratete Vater eines Sohnes und einer Tochter der Ulmer Belegschaft im Werk im Donautal gestern auf einer Betriebsversammlung mit. Wer Benedettis Nachfolger wird, ist offen. Interimsweise übernimmt der Österreicher Andreas Klauser, der Aufsichtsratschef der Iveco Magirus AG ist, die Leitung des Ulmer Betriebs. Im Werk Ulm sind aktuell 1050 Personen beschäftigt. Zur Magirus GmbH gehören auch kleinere Standorte im italienischen Brescia, im österreichischen Kainbach (bei Graz) und im französischen Chambéry. Insgesamt arbeiten dort weitere 250 Beschäftigte

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.12.2015, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular