Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sicherheit

Lufthansa fliegt wieder nach Kairo

Zu den Gründen des Flugstopps gibt es keine Aussagen. British Airways hält den Boykott noch aufrecht.

22.07.2019

Von MARTIN GEHLEN

Kairo. Die Passagiere nach Kairo traf die Absage auf dem Londoner Flughafen Heathrow wie aus heiterem Himmel. Plötzlich kursierten am Samstag in der Abflughalle Handzettel von British Airways (BA), auf denen die Fluggesellschaft mitteilte, alle Maschinen von London nach Kairo seien aus Gründen der Sicherheit gestrichen, zunächst für die kommenden sieben Tage.

Kurz danach sagte auch die Lufthansa alle Samstagsflüge ab. Air France dagegen änderte seine Zeitpläne nicht. Auch Lufthansa flog Kairo bereits am Sonntag wieder an, während das britische Außenministerium seine Bürger warnte, in Ägypten gebe es ein „erhöhtes Risiko von Terrorangriffen auf den Flugverkehr“.

Nach Informationen von Reuters könnte es einen Zusammenhang geben mit einer Inspektion von britischen Sicherheitsexperten auf dem Flughafengelände vergangene Woche.

Dagegen erklärte das ägyptische Verkehrsministerium, die Flughäfen in Kairo und Hurghada hätten bei der jüngsten Sicherheitsüberprüfung beide „hervorragende Noten“ erhalten. Die nationale Fluggesellschaft Egypt Air setzt in den nächsten Tagen auf der Strecke nach London größere Maschinen ein, um gestrandete Passagiere abzuholen.

Für den Ferienflughafen von Sharm el-Sheikh existiert nach wie vor ein staatliches Anflugverbot für britische und russische Maschinen. Es war 2015 von London und Moskau verhängt worden, nachdem ein russisches Charterflugzeug über dem Sinai durch eine vor Abflug an Bord geschmuggelte Bombe explodiert war. Alle 224 Menschen an Bord starben. Im Februar diesen Jahres landete zum ersten Mal nach der Katastrophe wieder ein russischer Ferienflieger am Roten Meer. Martin Gehlen

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
22. Juli 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 22. Juli 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+