Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Frankfurt

Lufthansa-Chef: Lösen Konflikt in diesem Jahr

Lufthansa-Chef Carsten Spohr will den Tarifkonflikt mit der Pilotenvereinigung Cockpit für die rund 5000 Flugzeugführer in jedem Fall in diesem Jahr beenden.

27.08.2016
  • OTR

Frankfurt. „Ich bin optimistisch, dass wir die Gespräche bald wieder aufnehmen werden“, sagte er in Frankfurt. Sie waren vor zwei Wochen von Cockpit überraschend abgebrochen worden, nachdem kurz zuvor beide Seiten noch von einer deutlichen Annäherung gesprochen hatten. Gründe wurden nicht genannt. Cockpit hat aber vorerst ausgeschlossen, dass es zu weiteren Streiks kommt.

Hintergrund der nun mittlerweile seit vier Jahren andauernden Auseinandersetzung, die 2014 und 2015 von 13 Pilotenstreiks begleitet wurden und Lufthansa einen hohen dreistelligen Millionenbetrag gekostet haben, ist die Übergangs- und Altersversorgung für die Piloten und die Beschäftigungsbedingungen der Piloten beim Lufthansa-Billig-Ableger Eurowings. Dort sollen die Kosten um 40 Prozent niedriger liegen als bei Lufthansa, damit Eurowings im Wettbewerb mit Ryanair, Easyjet und anderen Billig-Fluggesellschaften bestehen kann.

Aus Lufthansa-Kreisen ist zu hören, dass auch viele Piloten des jahrelangen Streits überdrüssig sind. In einem ähnlichen Konflikt hat sich die Lufthansa mit der Flugbegleitergewerkschaft Ufo geeinigt. In dieser Woche haben fast 90 Prozent der Ufo-Mitglieder der umfangreichen Vereinbarung mit fast 30 Tarifverträgen zugestimmt. „Damit haben wir wirklich einen großen Konflikt beilegen können“, sagt Spohr.

Nach dem Rekordjahr 2015 seien auch die ersten sechs Monate 2016 sehr gut gelaufen. „Das erste Halbjahr war das beste in der Geschichte der Lufthansa überhaupt“. Der Betriebsgewinn war um 13 Prozent auf 529 Mio. EUR geklettert. Allerdings rechnet Spohr für die nächsten Monate wegen der Folgen der Terroranschläge in Europa, der Krise in der Türkei, wo der Markt zusammengebrochen sei, und wegen Problemen in Brasilien und Asien mit einer gedämpften Entwicklung.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular