Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Handball

Löwen besiegen Kristianstad und verlieren Nationalspieler

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Champions League ihren dritten Sieg gefeiert.

10.10.2018

Von dpa

Jesper Nielsen (r) von den Rhein-Neckar Löwen setzt sich durch gegen Kristianstads Anton Halen und spielt den Ball. Foto: Uwe Anspach dpa

Mannheim. Der Handball-Bundesligist bezwang am Mittwochabend den schwedischen Meister IFK Kristianstad mit 36:27 (18:14) und hat in der Vorrundengruppe A nun 6:4 Punkte auf dem Konto. Getrübt wurde die Freude über den Sieg durch die Verletzung von Steffen Fäth. Der deutsche Nationalspieler schied mit Verdacht auf Gehirnerschütterung aus.

Vor 3082 Zuschauern in der Mannheimer SAP Arena war Bogdan Radivojevic mit neun Treffern der beste Torschütze der Nordbadener, die einen Traumstart in die Begegnung erwischten und früh 4:0 (4.) führten. Nach einem Schlag ins Gesicht von Fäth sah Kristianstads Philip Henningsson bereits in der sechsten Minute die Rote Karte.

Danach verloren die Löwen zunächst den Schwung und verwalteten ihren Vorsprung nur noch. Nach der 18:14-Pausenführung sorgte der Bundesligist aber schnell für klare Verhältnisse und zog auf 22:15 (35.) davon. Nach seiner dritten Zeitstrafe sah auch noch Kristianstads Arnar Arnarsson die Rote Karte (52.).

Zum Artikel

Erstellt:
10. Oktober 2018, 22:20 Uhr
Aktualisiert:
10. Oktober 2018, 21:20 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Oktober 2018, 21:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+