Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Verdacht der Brandstiftung

Nehrener Feuerwehr löscht eigenes Fahrzeug

Ein Übungsfahrzeug der Nehrener Feuerwehr geriet in Brand .

02.05.2019

Von ST

Nach dem Brand eines Fahrzeugs auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Nehren am späten Mittwochabend ermittelt der Polizeiposten Gomaringen wegen des Verdachts der Brandstiftung. Gegen 20.50 Uhr bemerkte ein Zeuge eine Rauchsäule im Bereich der Nehrener Franz-Fecht-Straße und wählte den Notruf.

Wie sich schnell herausstellte, wurde ein abgemeldetes Fahrzeug in Brand gesetzt, das die Feuerwehr zu Übungs- und Aufführungszwecken nutzt. Das Feuer konnte die Wehr auf dem eigenen Hof zwar rasch löschen, allerdings beschädigte die Hitze der Flammen zwei weitere Übungsfahrzeuge. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Nummer 07072/914600 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Mai 2019, 19:33 Uhr
Aktualisiert:
2. Mai 2019, 19:33 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Mai 2019, 19:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Aus diesem Ressort
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+