Der Tag in der Region

Live-Blog | Die wichtigsten Fakten zur Stadtbahn im Überblick

23.09.2021

Von itz/jau/loz

So stellen sich die Planer den Verlauf der Innenstadtstrecke durch Tübingen vor. Ob es so auch kommt, das entscheiden die Tübingerinnen und Tübinger am kommenden Sonntag.

So stellen sich die Planer den Verlauf der Innenstadtstrecke durch Tübingen vor. Ob es so auch kommt, das entscheiden die Tübingerinnen und Tübinger am kommenden Sonntag.

Arbeitgeber darf bei Quarantäne Impfstatus abfragen

20.50 Uhr: Der Druck auf Ungeimpfte steigt. Müssen Beschäftigte als Kontaktperson in Quarantäne, müssen sie ihren Chefs über ihren Impfstatus Auskunft geben. Und dann geht es womöglich an den Geldbeutel. Die Deutsche Presseagentur (DPA) berichtet.

30 neue Fälle im Kreis Tübingen, 40 im Kreis Reutlingen

18.26 Uhr: Das Landesgesundheitsamt hat neue Coronazahlen veröffentlicht. Im Land Baden-Württemberg beträgt die 7-Tage-Inzidenz demnach 81,0, die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 2,11. Der Blick auf die Region:

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 30
  • Gesamtfälle: 10.600
  • 7-Tage-Inzidenz: 78,8 (-2,2)
  • Todesfälle: 189
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 9 (6)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 40
  • Gesamtfälle: 15.382
  • 7-Tage-Inzidenz: 75,5 (-1,7)
  • Todesfälle: 274
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 11 (2)

IG Metall: 600 Zeitarbeiter sollen Mercedes-Werk verlassen

17.01 Uhr: Rund 600 Zeitarbeiterinnen und -arbeiter sollen laut IG Metall zum Monatsende das Mercedes-Benz-Werk in Rastatt verlassen. Der Betriebsrat des Werks sehe sich von der Werksleitung übergangen, kritisierte die Gewerkschaft am Donnerstag in Gaggenau. Die DPA berichtet.

Impfbus: Weitere Termine im Lankreis Tübingen

16 Uhr: Im Landkreis Tübingen sind weitere Impfaktionen mit dem mobilen Impfbus geplant:

  • 27.9., 9-11 Uhr, Mössingen, Freibadparkplatz (Freibadstr. 1)
  • 28.9., 12.30-16.30 Uhr, Rottenburg, Schulhof St. Meinrad-Gymnasium (Seebronner Str. 40)
  • 29.9., 10-12 Uhr, Dußlingen, vor dem Karl-v.-Frisch-Gymnasium (auf dem Höhnisch)
  • 30.09., 9-14 Uhr, Tübingen, vor dem Wildermuth-Gymnasium (Derendinger Allee 8)
  • 30.09., 14.30-16.30 Uhr, GMS West (Schulhof, Westbahnhofstr. 27)

Mehr Informationen unter: www.tuebingen-impfzentrum.de

Klimaprotest von Fridays for Future: Aufruf zur Teilnahme der GEW

15.24 Uhr: Die Bildungsgewerkschaft GEW im Südwesten hat zur Teilnahme an der Klimaprotesten von Fridays for Future an diesem Freitag aufgerufen. Die Schulleitungen müssten Kindern und Jugendlichen ermöglichen, an den Demonstrationen teilzunehmen, forderte GEW-Landeschefin Monika Stein am Donnerstag. „Ich bin davon überzeugt, dass die Schulleitungen konstruktive Lösungen finden, wenn sich Schülerinnen und Schüler an den Streikaktionen beteiligen. Harte Strafen und Bußgelder sind nicht angemessen.“

Impfgegner blockieren Impfbus

14.29 Uhr: Zu tumultartigen Szenen kam es am heutigen Donnerstag um die Mittagszeit an der Einfahrt zum Eugen-Bolz-Gymnasium. Eine rund zehnköpfige Protestgruppe blockierte den Impfbus des Landkreises, der auf den Schulhof rollen wollte, damit sich Schülerinnen und Schüler dort gegen Corona impfen lassen konnten. Polizisten forderten die Demonstranten auf, den Weg frei zu machen – erfolglos. In der Folge kam es zu Rangeleien und Handgreiflichkeiten, auch gegenüber Polizisten, die am Ende einen Impfgegner zu Boden brachten und in Handschellen legten. Von anderen Impfgegnern wurden Personalien aufgenommen

Impfgegner stören Aktion am Rottenburger Eugen-Bolz-Gymnasium

Am heutigen Donnerstag kam es zu tumultartigen Szenen, als der Impfbus am Rottenburger Eugen-Bolz-Gymnasium vorrollen sollte. Gegner hatten sich dort bereits versammelt und blockierten den Weg. Bilder: Angelika Bachmann
/
Bild: Angelika Bachmann
Bild: Angelika Bachmann

© ST

Bild: Angelika Bachmann
Bild: Angelika Bachmann

© ST

Bild: Angelika Bachmann
Bild: Angelika Bachmann

© ST

Bild: Angelika Bachmann
Bild: Angelika Bachmann

© ST

Bild: Angelika Bachmann
Bild: Angelika Bachmann

© ST

Bild: Angelika Bachmann
Bild: Angelika Bachmann

© ST

Bild: Angelika Bachmann
Bild: Angelika Bachmann

© ST

Vier Straftäter geflüchtet

12.37 Uhr: Die Polizei fahndet nach vier Straftätern, die aus einer Psychiatrie im Kreis Heilbronn ausgebrochen sind. Die vier Männer gelten als gefährlich und sind möglicherweise bewaffnet, wie die Polizei mitteilte.

„Fraktion“ stimmt für Stadtbahn

12.16 Uhr: „Die Fraktion“ widerspricht OB Boris Palmer. Dieser schrieb in seiner „Gegendarstellung“ am Mittwoch, die „Fraktion“ befürworte eine Seilbahn und gehöre deshalb „nicht zu den Befürwortern“ der Innenstadtstrecke. Für die „Fraktion“ erklärte David Hildner dem TAGBLATT: Da die Seilbahn nicht mehr zur Wahl stehe, „werden wir persönlich alle für die Stadtbahn stimmen“. Und: „Eine Schnellbusverbindung ist mit uns nicht zu machen.“

„Halten das für sehr sinnvoll“

11.05 Uhr: Der Verband „Unternehmer Baden-Württemberg“ hat es begrüßt, dass Arbeitnehmer für Verdienstausfälle wegen einer angeordneten Corona-Quarantäne künftig nicht mehr entschädigt werden sollen. „Wir halten das für sehr sinnvoll. Es ist eine Frage der Solidarität, dass denjenigen, die sich aus freien Stücken gegen eine Impfung entscheiden, keine Fortzahlung gewährt wird“, sagte Hauptgeschäftsführer Peer-Michael Dick am Donnerstag dem Sender SWR Aktuell.

Eilantrag abgelehnt

10.41 Uhr: Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg hat einen Eilantrag gegen die Masken- und Testpflicht an Schulen abgelehnt. Wie das Gericht am Donnerstag mitteilte, hatte damit eine Fünftklässlerin aus dem Neckar-Odenwald-Kreis keinen Erfolg.

TVR: „Unser Modell macht Sinn“

10.30 Uhr: Seit Ende Oktober 2020 hatte der TV Rottenburg wegen des Saisonabbruchs kein Drittligaspiel mehr bestritten. Am Samstag sollte die lange Pause beendet sein, da beginnt für die TVR-Volleyballer die Saison. Tobias Zug blickt voraus.

Auch ein Auto fuhr schon über die Brücke

9.46 Uhr: Wie berichtet, fuhr am Mittwoch ein Lastwagen über die neue Tübinger Radbrücke. Die Stadt prüft nun mögliche Schäden an dem 1,7 Millionen Euro teuren Bauwerk. Aber: Schon am Montag war auf der Brücke ein Auto unerlaubterweise unterwegs, wie das unten folgende Bild beweist. Anders als der Lastwagen befuhr der Audi die Brücke aus Richtung der Blauen Brücke nach unten an. Offenbar führt die Sperrung der benachbarten Steinlachbrücke dazu, dass sich größere Gefährte auf die Radbrücke verirren.

Am Montag war bereits ein Auto auf der Tübinger Radbrücke unterwegs. Am Mittwoch dann ein Lastwagen. Archivbild: Dennis Duddek

Am Montag war bereits ein Auto auf der Tübinger Radbrücke unterwegs. Am Mittwoch dann ein Lastwagen. Archivbild: Dennis Duddek

Kulturpost-Festival steht an

8.51 Uhr: Vom 1. bis zum 3. Oktober gibt es in Reutlingen Musik, Theater und Kunst an vier Orten: in der Paketpost, im franz. K, im Echazhafen und in den Wandel-Hallen. „Wir sind stolz und glücklich, wieder hier zu sein“, freute sich Edith Koschwitz als sie vor kurzem mit den Organisatoren vom Netzwerk Kultur Reutlingen das druckfrische Programmheft präsentierte.

Plötzliche Flucht durch das Fenster

8.24 Uhr: Ein seltener Fall der „Gefangenenbefreiung“ wurde am Mittwoch vor dem Reutlinger Amtsgericht verhandelt. Angeklagt war eine bei der Reutlinger Klinik für Psychiatrie und Psychosomatik (PP.rt) angestellte Ärztin. Ihr war ein Beschuldigter entwischt, während die Polizei nicht im Raum war.

Erfolg durch eklige Intervalle

7.45 Uhr: Radsportler Florian Tenbruck (30) vom RWV Wendelsheim ist in beeindruckender Form: Zwei Siege, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz stehen dieses Jahr bislang zu Buche – und das, obwohl er als selbstständiger Physiotherapeut wenig Zeit hat.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es für Neukunden bereits zu einem Preis von 1,00 Euro im ersten Monat (danach 8,90 Euro im Monat).

 

Das „Who is Who“ der Querdenker

7.23 Uhr: Viele bekannte Akteure der Bewegung kommen aus Baden-Württemberg. Was haben sie gemeinsam? Wie finanzieren sie sich? Und gegen wen laufen Ermittlungen? Eine Übersicht.

Wer soll das bezahlen?

7 Uhr: Versprechen in TV-Shows und langen Wahlprogrammen: Der Bundestagswahlkampf läuft auf Hochtouren. Doch was das alles kostet und wie die Politiker ihre Versprechen finanzieren wollen, blieb im Vagen oder wurde überhaupt nicht diskutiert. Wird da viel versprochen, was nicht zu halten ist?

Richtfest für neues Gebetszentrum

6.42 Uhr: Auf bunten Teppichen auf dem Boden knien Nonnen und Mönche. Der Großmeister Thích Nhu-Dien singt auf Vietnamesisch ein Sutra vor, die Gemeinde stimmt mit ein. Die vietnamesisch-buddhistische Gemeinde hat am Mittwoch das Richtfest für ihr neues Gebetszentrum in Bühl gefeiert.

Die wichtigsten Fakten zur Stadtbahn im Überblick

6.30 Uhr: Am Sonntag stimmen die Tübingerinnen und Tübinger über den innerstädtischen Teil der Regionalstadtbahn ab. Sind Sie schon entschieden? Oder bräuchten Sie nochmal einen Überblick? Dann haben wir da was für Sie. Von Kosten bis Klimabilanz: Das TAGBLATT präsentiert hier noch einmal die wichtigsten Fakten zum derzeit heißesten Eisen der Tübinger Kommunalpolitik.

Rückblick auf frühere Bürgerentscheide: Der Verkehr als Streitthema

6.25 Uhr: Am Sonntag stimmen die Tübingerinnen und Tübinger über die Innenstadtstrecke der Stadtbahn ab. Immer wieder gab es Themen in Tübingen, bei denen die Bürger selbst entscheiden wollten und das nicht wie sonst meistens dem gewählten Gemeinderat überlassen. Redakteurein Sabine Lohr hat mal ins Archiv geschaut: Wie war das denn damals? Bisher entschieden die Tübinger erst zweimal über Bausachen in der Stadt. Manche Gegner scheiterten schon im Vorfeld – ein Rückblick.

So war Laschets Auftritt auf dem Rottenburger Marktplatz

6.22 Uhr: 1000 Leute kamen am Mittwoch zur größten Wahlkampf-Veranstaltung in der Region, zur CDU-Kundgebung mit Kanzlerkandidat Armin Laschet auf den Rottenburger Marktplatz. Seine Fans jubelten, Klimaschützer protestierten lautstark – wie der Auftritt ablief und was der Kandidat sagte, lesen Sie hier und hier.

Bildergalerie: Armin Laschets Auftritt in Rottenburg

/
Der Kandidat spricht: In seiner Rede warnte Armin Laschet unermüdlich vor einer ...
Der Kandidat spricht: In seiner Rede warnte Armin Laschet unermüdlich vor einer möglichen Rot-Rot-Grünen Regierung. Bild: Ulmer

© ST

Der Kandidat winkt, die Kandidatin klatscht: Armin Laschet und Annette Widmann-M...
Der Kandidat winkt, die Kandidatin klatscht: Armin Laschet und Annette Widmann-Mauz. Bild: Ulmer

© ST

Die Botschaft der Laschet-Gegner an den Kandidaten: "Laschet, lass es!". Bild: U...
Die Botschaft der Laschet-Gegner an den Kandidaten: "Laschet, lass es!". Bild: Ulmer

© ST

Die Linke sieht Laschet als Sicherheitsrisiko für Deutschland, weil sie den Verf...
Die Linke sieht Laschet als Sicherheitsrisiko für Deutschland, weil sie den Verfassungsschutz abschaffen und aus der Nato austreten wolle. Bild: Ulmer

© ST

Parteifreunde unter sich: Mit Laschet kamen auch Landespartei-Chef Thomas Strobl...
Parteifreunde unter sich: Mit Laschet kamen auch Landespartei-Chef Thomas Strobl und die Tübinger CDU-Kandidatin Annette Widmann-Mauz auf die Bühne, wo Rottenburgs OB Stephan Neher die Begrüßung übernahm. Bild: Ulmer

© ST

Die Polizei und ihr Dienstherr: CDU-Landeschef Thomas Strobl ist auch Landesinne...
Die Polizei und ihr Dienstherr: CDU-Landeschef Thomas Strobl ist auch Landesinnenminister. Bild: Ulmer

© ST

Die Klimafrage ist allgegenwärtig: Auch auf dem Rottenburger Marktplatz machten ...
Die Klimafrage ist allgegenwärtig: Auch auf dem Rottenburger Marktplatz machten vor allem Jüngere klar, welches Thema ihnen politisch unter den Nägeln brennt. Bild: Ulmer

© ST

Sie kennen sich: Armin Laschet und Annette Widmann-Mauz. Bild: Ulmer
Sie kennen sich: Armin Laschet und Annette Widmann-Mauz. Bild: Ulmer

© ST

Nun ist Armin Laschet auf der CDU-Wahlkampfveranstaltung auf dem Rottenburger Ma...
Nun ist Armin Laschet auf der CDU-Wahlkampfveranstaltung auf dem Rottenburger Marktplatz eingetroffen, gemeinsam mit der Tübinger Kandidatin Annette Widmann-Mauz und dem Landespartei-Chef Thomas Strobl steht er vor über 500 Leuten auf der Bühne. Bild: Philipp Koebnik

© ST

Im Publikum sind viele ältere Menschen. Bild: Philipp Koebnik
Im Publikum sind viele ältere Menschen. Bild: Philipp Koebnik

© ST

Von der Demo von Fridays for Future am Eugen-Bolz-Platz sind ebenfalls etliche T...
Von der Demo von Fridays for Future am Eugen-Bolz-Platz sind ebenfalls etliche Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf den Marktplatz gekommen. Bild: Philipp Koebnik

© ST

Der Marktplatz war unter Pandemiebedingungen stark gefüllt. Bild: Ulmer
Der Marktplatz war unter Pandemiebedingungen stark gefüllt. Bild: Ulmer

© ST

DIe Kritik der Demonstrierenden war deutlich, ihr Widerspruch lautstark. Bild: U...
DIe Kritik der Demonstrierenden war deutlich, ihr Widerspruch lautstark. Bild: Ulmer

© ST

Die Demonstranten hatten sich vorbereitet - und hielten der CDU eine Liste mit d...
Die Demonstranten hatten sich vorbereitet - und hielten der CDU eine Liste mit deren Versäumnissen aus ihrer Sicht vor. Bild: Ulmer

© ST

Empfangen wurde er mit Applaus, aber auch Buhrufen. Unter das Publikum haben sic...
Empfangen wurde er mit Applaus, aber auch Buhrufen. Unter das Publikum haben sich auch Klimaaktivisten gemischt, die Protestplakate hochheben. Rottenburgs OB Stephan Neher (CDU) begrüßte den Kanzlerkandidaten seiner Partei. Mit Blick auf die Protestierenden sagte Neher, er „sei stolz, in Deutschland leben zu dürfen, wo die Herkunft nicht über das weitere Leben entscheidet und wo man seine Meinung frei äußern darf“.
Bild: Philipp Koebnik

© ST

Diese Frage hielt ein Demonstrant Armin Laschet vor. Bild: Ulmer
Diese Frage hielt ein Demonstrant Armin Laschet vor. Bild: Ulmer

© ST

Zum Auftakt sprechen die Curevac-Gründer Ingmar Hoerr und die Tübinger Notärztin...
Zum Auftakt sprechen die Curevac-Gründer Ingmar Hoerr und die Tübinger Notärztin Lisa Federle. Bild: Philipp Koebnik

© ST

Auf dem Rottenburger Marktplatz haben sich gegen 17 Uhr bereits über 100 Leute e...
Auf dem Rottenburger Marktplatz haben sich gegen 17 Uhr bereits über 100 Leute eingefunden. Bild: Philipp Koebnik

© ST

Noch sind nicht alle Plätze vor der Bühne besetzt. Bild: Philipp Koebnik
Noch sind nicht alle Plätze vor der Bühne besetzt. Bild: Philipp Koebnik

© ST

Klimaaktivisten von Fridays for Future haben Protestplakate am Marktbrunnen aufg...
Klimaaktivisten von Fridays for Future haben Protestplakate am Marktbrunnen aufgehängt. Bild: Philipp Koebnik

© ST

Die Polizei ist mit zahlreichen Beamten vor Ort, um die Veranstaltung abzusicher...
Die Polizei ist mit zahlreichen Beamten vor Ort, um die Veranstaltung abzusichern. Bild: Philipp Koebnik

© ST

Fridays for Future hatte  für 16.30 Uhr eine Kundgebung am nahen Eugen-Bolz-Plat...
Fridays for Future hatte für 16.30 Uhr eine Kundgebung am nahen Eugen-Bolz-Platz angemeldet ... . Bild: Philipp Koebnik

© ST

... zu der über 50 Leute kamen. Bild: Philipp Koebnik
... zu der über 50 Leute kamen. Bild: Philipp Koebnik

© ST

Die Bühne steht: Bereits am Mittag laufen in Rottenburg die Vorbereitungen für d...
Die Bühne steht: Bereits am Mittag laufen in Rottenburg die Vorbereitungen für den Auftritt von CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet. Bild: Philipp Koebnik

© ST

Einen Eindruck von der Stimmung (und der im Wahlkampf strapazierten Stimme des kämpferischen Unions-Kandidaten) vermittelt auch unser Video:

Kanzlerkandidat Armin Laschet zu Gast in Rottenburg
kostenplfichtiger Inhalt
© ST 02:29 min
Nur wenige Tage vor der Bundestagswahl sprach Armin Laschet (CDU) am Mittwochabend auf dem Marktplatz in Rottenburg. Die Stimmung war lebhaft und es wurde laut. Video: Anna Maria Jaumann
Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Buch über die Bodelshäuser Burg: Schnürschuh und Signalhorn

6.19 Uhr: Die Archäologin Dorothee Ade hat ihre Forschungsergebnisse über die Bodelshäuser Burg und die Fundstücke aus den späten 1970er Jahren in einem Buch publiziert. Am Freitag stellt sie ihre Erkenntnisse vor.

Corona: Rottenburger Schulen starten fast im Normalbetrieb

6.17 Uhr: Es gab schlimme Befürchtungen für den Start ins neue Schuljahr. Reiserückkehrer würden haufenweise Corona-Viren einschleppen und im allgemeinen Begrüßungstaumel massenweise verbreiten. Wegen der unvermeidlichen Corona-Ausbrüche würde der reguläre Unterrichtsbetrieb innerhalb von kurzer Zeit zusammenbrechen. Vorsorglich hatte das Kultusministerium eine allgemeine Maskenpflicht verhängt. Diese Befürchtungen, das ergab eine Umfrage unter Rottenburger Schulleitungen, haben sich aber bisher nicht bewahrheitet.

Übrigens: Der Wahlkampf in Plakaten

6.09 Uhr: Wahlkampf, die Zeit der buntgekleideten Laternenpfähle: TAGBLATT-Redakteur Tobias Zug mag sie. „Ich mag Wahlplakate. Weil es sie schon immer gab – zumindest, seit es mich gibt – und somit das gute Gefühl geben, dass (noch?) nicht alles digitalisiert und nur noch auf Handys, Smartphone oder irgendwelchen postmodernen Kanälen zu empfangen ist. Sie sind im Normalfall auch Zeitzeugen, sprechen Themen an, die aktuell sind. Wobei: Gräbt man in zwanzig, dreißig Jahren die Dinger von 2021 aus, wird nicht direkt ersichtlich, dass in dieser Zeit ein Virus dem Land zu schaffen machte“, schreibt er in seinem „Übrigens“.

Laternen im Wahlkampf-Gewand. Archivbild: Anne Faden

Laternen im Wahlkampf-Gewand. Archivbild: Anne Faden

Zahl der Neuinfektionen steigt weiter

6 Uhr: Guten Morgen aus der Online-Redaktion. Wie gewohnt zunächst der Blick auf die Coronazahlen der Region von gestern Abend:

Kreis Tübingen

  • Neuinfektionen: 56
  • Gesamtfälle: 10.570
  • 7-Tage-Inzidenz: 81 (-0,4)
  • Todesfälle: 189
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 12 (6)

Kreis Reutlingen

  • Neuinfektionen: 41
  • Gesamtfälle: 15.342
  • 7-Tage-Inzidenz: 77,2 (- 5,9)
  • Todesfälle: 274
  • Patienten am Klinikum (intensiv): 11 (2)

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das Wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Wir haben ihn nun thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region direkt auf www.tagblatt.de.

Zum Artikel

Erstellt:
23.09.2021, 06:30 Uhr
Lesedauer: ca. 5min 57sec
zuletzt aktualisiert: 23.09.2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App