Der Tag in der Region

Live-Blog: Etwa 58 Menschen im Kreis Tübingen aktuell infiziert

28.08.2020

Von far/hz

Weggeworfene Alltagsmaske. Bild: Hans-Jörg Schweizer

Neun Neuinfektionen im Kreis Tübingen

20.11 Uhr: Neun neue Corona-Infektionen im Kreis Tübingen meldete das Landratsamt am Freitagabend. Drei dieser Fälle sind Nachmeldungen der letzten Tage, bei denen es sich um Reiserückkehrer handle. Zu den anderen sechs Fällen lägen bislang keine weiteren Informationen vor, schreibt Landratsamtsprecherin Martina Guizetti. Die Gesamtfallzahl seit Ausbruch lag damit am Freitag bei 1381.

Leiden am Post-Covid-Syndrom

19.31 Uhr: Bei manch jüngeren Ex-Erkrankten spielen Geruch und Geschmack noch nach Monaten verrückt. Auch Lunge und Gehirn können betroffen sein. Tagblatt-Redakteur Volker Rekittke über Corona-Spätfolgen.

Bodelshausen unter Wasser. Bild: Uwe Ganzenmüller

Überschwemmung in Bodelshausen

19.01 Uhr: Schmutzwasser sprudelte am Freitagnachmittag aus einem Schacht in der Bodelshäuser Ortsmitte und überschwemmte kurzzeitig die Straßen zwischen Rathaus und Rewe-Markt.

Die Corona-Lage in Baden-Württemberg

17.20 Uhr: In seinem Covid-19 Tagesbericht vom Freitag meldet das Landesgesundheitsamt 41.574 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus seit Ausbruch der Pandemie (plus 327 seit Donnerstag). 1862 Menschen starben in Baden-Württemberg mit oder an Sars-Cov-2. Geschätzt 36.516 der Infizierten sind wieder von Covid-19 genesen (plus 135). Der 4-Tages-R-Wert lag am 23. August bei 0,87, der 7-Tages-R-Wert am 22. August bei 1,04 - so viele Menschen steckt ein infizierter im Durchschnitt mit Sars-Cov-2 an. Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Baden-Württemberg aktuell bei 14,0. Sie gibt an, wie viele Menschen binnen sieben Tagen neu erkrankt sind, bezogen auf 100.000 Einwohner.

Kostenlose Tests bis Ferienende

14.14 Uhr: Die vom Land eingerichteten Corona-Teststationen an Flughäfen, am Stuttgarter Hauptbahnhof und an zwei Autobahnen sollen bis mindestens zum Ende der Sommerferien betrieben werden.

Weitere Festnahmen nach Krawallnacht in Stuttgart

14.02 Uhr: Nach der Stuttgarter Krawallnacht haben Beamte der Ermittlungsgruppe Eckensee drei weitere Tatverdächtige im Alter von 18 bis 21 Jahren festgenommen.

Zwei neue Corona-Fälle im Kreis Reutlingen

13.58 Uhr: Das Reutlinger Landratsamt meldet am heutigen Freitag zwei neue Corona-Infektionen. Die Gesamtzahl der Fälle erhöht sich damit im Kreis auf 1679, 90 Menschen (unverändert) sind an oder mit dem Virus gestorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner beträgt 13,3.

Mindestbußgeld für Maskenverweigerer nicht ab sofort erhöht

13.52 Uhr: In Baden-Württemberg ist noch unklar, wann das Mindestbußgeld für Maskenverweigerer wie von Bund und Ländern beschlossen angehoben wird. Derzeit stimme sich das Staatsministerium mit den Ressorts ab, teilte ein Sprecher des Sozialministeriums am Freitag mit. In Baden-Württemberg soll wie in weiten Teilen Deutschlands auch ein Bußgeld von mindestens 50 statt wie bislang 25 Euro erhoben, wenn eine Maske nicht wie vorgeschrieben getragen wird.

Schausteller im Land bangen weiter um Weihnachtsmärkte

13.46 Uhr: Die Ministerpräsidentenkonferenz hat am Donnerstag grundsätzlich grünes Licht für Weihnachtsmärkte gegeben - doch bangen müssen die Schausteller weiterhin. „Wir stehen bis zur letzten Minute bereit“, versicherte Mark Roschmann, Vorsitzender des Schaustellerverbands im Südwesten. Für die Schausteller ist das Weihnachtsgeschäft der Umsatzbringer schlechthin - fielen die Weihnachtsmärkte aus, wäre das eine Katastrophe, hieß es beim Verband.

Neue Brücke nördlich von Mössingen ab Montagnachmittag befahrbar

13.40 Uhr: Die Bauarbeiten für den Ersatzneubau der Brücke über die Bahnlinie nördlich von Mössingen stehen kurz vor dem Abschluss. Die neue Brücke inklusive des gesperrten Streckenabschnitts der L 384 von Nehren bis zum Kreisverkehr am Nordring in Mössingen wird am Montag, 31. August, im Laufe des Nachmittags für den Verkehr freigegeben. Das gab das Regierungspräsidium Tübingen am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt.

Keine Neuinfektionen in Dettenhausen, Hirrlingen, Ofterdingen und Starzach

12.03 Uhr: Das Tübinger Landratsamt hat wie jeden Freitag die Covid-19-Fälle für die einzelnen Kreis-Gemeinden gemeldet (Stand 27. August). Die meisten Fälle gab es nach wie vor in Tübingen (550), hier ist auch der Zuwachs im Vergleich zu vergangener Woche am größten (plus 11). 6 neue Fälle gibt es jeweils in den Gemeinden Ammerbuch, Kusterdingen und Mössingen, 4 in Gomaringen und Rottenburg. In vier Gemeinden gab es in den vergangenen sieben Tagen keine Neuinfektionen, nämlich in Dettenhausen, Hirrlingen, Ofterdingen und Starzach. Dettenhausen und Starzach sind zugleich die beiden Gemeinden mit den geringsten Fallzahlen (16 bzw. 14).

Zugleich übermittelte das Tübinger Landratsamt die Zahl der mutmaßlich Genesenen: Es sind 1254. Zieht man diese Zahl sowie die Zahl der Todesfälle (unverändert 60) von der Gesamtzahl aller gemeldeten Infektionen (1372) ab, erhält man die Zahl der aktuell Infizierten. Danach dürften gegenwärtig etwa 58 Menschen im Kreis Tübingen corona-positiv sein.

„SWR3 Halloween Party“ im Europa-Park findet dieses Jahr nicht statt

11.59 Uhr: Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die „SWR3 Halloween Party“ im Europa-Park in Rust abgesagt. SWR3 Programmchef Thomas Jung sagte laute Pressemitteilung: „Die Gesundheit von Besuchern, Künstlern und Mitarbeitern steht für uns an erster Stelle. Wir konnten uns daher leider nur für eine Absage entscheiden. DJ Felix Jaehn, der in diesem Jahr für gute Stimmung sorgen sollte, hat bereits für 2021 zugesagt.“

Erneut mehr Eier im Südwesten produziert

11.36 Uhr: In Baden-Württemberg wurden im ersten Halbjahr 2020 erneut mehr Eier produziert als im Vergleich zum Vorjahr. Den größten anteiligen Wachstum verzeichnet das Statistische Landesamt mit 17,3 Prozent bei den Bio-Eiern, wie ein Sprecher am Freitag mitteilte.

Bewölktes und verregnetes Wochenende in Baden-Württemberg

9.55 Uhr: Am Wochenende ist es in Baden-Württemberg oft bewölkt und verregnet. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, ziehen im Verlauf des Freitags dichte Wolken auf, die Regen und Gewitter bringen.

Immer wieder samstags kommt die Patin

9.13 Uhr: Seit fünf Jahren vermittelt der Verein VSP im Kreis Tübingen Patenschaften für Kinder aus Familien mit psychisch belasteten Eltern – und das mit wachsender Nachfrage.

Besondere Urlaubs-Regeln in Corona-Zeiten

8.27 Uhr: Ein Arbeitgeber kann Mitarbeitern Reisen in Risikogebiete nicht verbieten, er hat aber andere Rechte. Er darf etwa einen aus dem Urlaub zurückkehrenden Arbeitnehmer fragen, ob er sich während seines Urlaubs in einem Risikogebiet aufgehalten hat. Weitere Antworten zum Thema gibt es hier.

Vorstoß gegen Rassismus

8.20 Uhr: Die Grüne Jugend in Baden-Württemberg fordert das Land auf, den Kampf gegen Hass zu forcieren. So solle die Position eines Antirassismus-Beauftragten geschaffen werden.

 

In eigener Sache:
Täglich berichtet das Schwäbische Tagblatt in einem Live-Blog über die aktuellen Entwicklungen in der Region. Unsere Arbeit wird nicht wie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk über allgemeine Gebühren finanziert, sondern durch unsere zahlenden Abonnenten und Anzeigenkunden. Dennoch bleibt dieses Übersichts-Blog gratis. Wenn Sie unsere Arbeit schätzen, denken Sie bitte darüber nach, sie durch den Abschluss eines Abos zu unterstützen. Das Online-Abo gibt es bereits zu einem Preis von 6,90 Euro im Monat. Außerdem finden Sie unter Sommer-Aktion zeitlich begrenzt ein attraktives Angebot für den Sommer.

 

Bund und Länder beschließen strengere Corona-Regeln

7.34 Uhr: Angesichts wieder steigender Corona-Infektionszahlen haben sich Bund und Länder auf einige Verschärfungen verständigt. Großveranstaltungen bleiben verboten, Fußballer spielen weiter vor leeren Rängen. Eine Einheitsobergrenze für Privatfeiern gibt es aber nicht. Das Wichtigste ist hier zusammengefasst.

Der Zirkus muss weiterziehen, Vorstellungen sind nicht in Sicht

7.20 Uhr: Die Familie Bügler, die mit ihrem Zirkus in Rangendingen gestrandet ist, muss die Festwiese bis zum 15. September verlassen. Täglich schwärmen die Enkelkinder im Umkreis von bis zu 100 Kilometern aus, um von Rathäusern und Ämtern doch noch Aufführungsgenehmigungen zu bekommen.

Im Oktober muss im Bahnhof Licht brennen

6.31 Uhr: Die erste Eröffnung im umgebauten Rottenburger Bahnhof ist für Anfang Oktober geplant. Wegen Corona und Mauerseglern haben sich die Bauarbeiten verzögert.

Das Runde wird zum Eckigen

6.24 Uhr: Vor fünf Jahren flüchtete Bahri Negash Fanus aus Eritrea. Jetzt hat er seine Ausbildung bei der Kirchentellinsfurter Echaz-Schreinerei beendet. Sein Gesellenstück ist ein runder Tisch, der nach dem Ausklappen zum viereckigen Tisch wird. „Wahnsinnig aufwändig“, urteilt Martin Hauerwas, einer der Gesellschafter der Echaz-Schreinerei. „Bahri hat sich was ganz Schwieriges ausgesucht.“

Live-Blog: Etwa 58 Menschen im Kreis Tübingen aktuell infiziert

Schreinergeselle Bahri Negash Fanus erklärt dem Kirchentellinsfurter Echaz-Schreinerei-Chef Martin Hauerwas sein Gesellenstück. Bild: Manfred Hantke

Kitas: Die Angst vor der Schließung

6.17 Uhr: Am kommenden Montag starten die Kitas nach ihrer Sommerpause wieder in den Betrieb. Die Personalsituation und potenziell mit Corona infizierte Reiserückkehrer bereiten der Stadtverwaltung Kopfzerbrechen.

Südstadt: Pavillons zwischen die Wohnriegel

6.10 Uhr: Im Südstadt-Areal zwischen Ebert- und Katharinenstraße sollen 80 weitere Wohnungen entstehen. Architekten haben Anbauten und neue Häuser entworfen. „Das sind toll gelegene Flächen in einem Stadtteil, in dem viele Leute wohnen wollen und deshalb auch sollen“, sagt Baubürgermeister Cord Soehlke. Konfliktfrei wird das Projekt allerdings wohl nicht ablaufen.

Palmer spricht sich für Corona-App-Pflicht aus

6 Uhr: Am Mittwochabend sprach sich Tübingens OB Boris Palmer in der ZDF-Talkshow Markus Lanz für eine Corona-App-Pflicht aus. Gegenüber dem TAGBLATT wurde er zum Teil noch konkreter und beantwortete etwa die Frage, wie mit Menschen umzugehen sei, die kein Smartphone besitzen: Sie sollen ein geeignetes Gerät vom Staat gestellt bekommen. „Da kommen dann vielleicht 10 oder 20 Millionen Smartphones zusammen, das sollte finanziell drin sein“, so der Grüne.

In Baden-Württemberg gab es gestern erneut eine Steigerung der Neuinfektionen: 283 neue Corona-Fälle meldete das Landesgesundheitsamt, auch einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus gab es. Insgesamt haben sich im Südwesten seit Beginn der Pandemie 41.247 Personen nachweislich mit dem Virus infiziert, 1864 Menschen starben. 52 Prozent der infizierten Personen waren weiblich, allerdings waren 57 Prozent der an oder mit dem Coronavirus Verstorbenen Männer. Von den Sars-Cov2-Infizierten, die sich seit 1. Juni bei einem Auslandsaufenthalt angesteckt haben, kamen die meisten auf Kroatien (645) und dem Kosovo (627), gefolgt von Bosnien und Herzegowina (155), der Türkei (132), Serbien (128) und Rumänien (118). Seit Beginn der Testungen wurden in Baden-Württemberg durch Labore, Krankenhäuser und Arztpraxen 344.264 SARS-CoV-2-Tests übermittelt (Stand 25. August). Davon waren 10.237 positiv, was einen Anteil von 3 Prozent darstellt.

Für den Kreis Tübingen meldete das Landratsamt am gestrigen Donnerstag neun neue Corona-Infektionen. Damit sind beim Gesundheitsamt seit Ausbruch der Pandemie 1372 Fälle aktenkundig geworden. Bei den neuen Fällen handle es sich hauptsächlich um familiäre Häufungen bereits bekannter Fälle von Reiserückkehrern, so Landratsamtssprecherin Martina Guizetti.

 

Push-Service:
Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

 

Das wichtigste vom Tag

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie in der Region Tübingen im März 2020 gab es bei tagblatt.de täglich und kostenlos unseren Live-Blog mit aktuellen Meldungen und Links zu wichtigen Artikeln über Covid-19 und den Folgen. Dafür haben wir viel Lob erhalten. Obwohl die Corona-Nachrichtenlage inzwischen deutlich dünner geworden ist, wollen wir den Blog fortführen, jedoch thematisch weiter gefasst: Ab sofort gibt es dort aktuelle Meldungen und Anreißer zu den wichtigsten Geschichten aus der Region Neckar-Alb – nicht nur, aber auch, wenn es um Corona geht. Den Blog gibt es unter dem Titel Der Tag in der Region auf direkt auf www.tagblatt.de

Zum Dossier: Alle Corona Live-Blogs

Zum Artikel

Erstellt:
28. August 2020, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
28. August 2020, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. August 2020, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App